Schock in Schleswig

Zwei Tote in Sparkassenfiliale gefunden – Hintergründe noch unklar

In einer Sparkassenfiliale in Schleswig sind am Mittwoch zwei tote Menschen gefunden worden.
+
In einer Sparkassenfiliale in Schleswig sind am Mittwoch zwei tote Menschen gefunden worden.

Mitarbeiter einer Sparkassenfiliale in Schleswig entdeckten am Morgen zwei Tote im SB-Bereich der Bank. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update vom 19. Oktober 2022, 22:48 Uhr: Nach derzeitigem Stand geht die Polizei beim Tod der beiden Männer in der Sparkassenfiliale nicht von einem Verbrechen aus. Es gebe keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte ein Polizeisprecher laut dem Hamburger Abendblatt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei einer der beiden Männer bereits tot gewesen, der andere sei trotz Reanimationsmaßnahmen noch vor Ort gestorben.

Informationen der Hamburger Morgenpost zufolge blieb die Sparkassenfiliale heute geschlossen, die Selbstbedienungs-Zone wurde aber am Nachmittag wieder geöffnet.

Erstmeldung vom 19. Oktober 2022: Schleswig – In einer Sparkassenfiliale in Schleswig sind am Mittwoch zwei tote Menschen gefunden worden. Hintergründe seien noch unbekannt, die Ermittlungen liefen zur Stunde noch, sagte ein Polizeisprecher am Vormittag. Bisher gebe es keinerlei Anhaltspunkte, die für oder gegen ein Tötungsdelikt sprächen.

Ermittlungen in Schleswiger Sparkassenfiliale: Mitarbeiter entdecken zwei Leichen in der Bank

Die beiden Menschen wurden von Mitarbeitern leblos im SB-Bereich der Sparkasse in Husum gefunden, ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach Informationen der Förde News seien die Rettungskräfte um 7.19 Uhr alarmiert worden. Bei den Toten soll es sich um eine 35 und eine 39 Jahre alte Personen handeln. (EB/DPA)

Mehr zum Thema