Champions-League-Flitzerin Kinsey Wolanski verrät: "Spieler von Liverpool haben mir Flirt-Nachrichten gesendet"

+
Liverpool-Spieler schrieben der Flitzerin aus dem Champions-League-Finale Flirt-Nachrichten. Foto: dpa

Nach ihrem Auftritt als Flitzerin in der Champions League hat Kinsey Wolanski Flirt-Nachrichten von einigen Liverpool-Stars bekommen. Hier die Infos.

Im Finale der diesjährigen Champions League sorgte Kinsey Wolanski (22) mit ihrem Auftritt als Flitzerin für Aufsehen. Offenbar beeindruckte das auch die Spieler von Liverpool, die ihr nach dem Finale private Nachrichten gesendet haben sollen.

  • Kinsey Wolanski hat mit der englischen Sun über ihren Auftritt im Finale der Champions League gesprochen.
  • Beim Spiel Tottenham gegen Liverpool (0:2) flitzte sie in der 18. Minute über den Rasen.
  • Nach dem Finale soll sie Nachrichten von Liverpool-Spielern bekommen haben.

"Ich verrate keine Namen, aber einige der Liverpooler Spieler haben mir nach dem Finale private Flirt-Nachrichten gesendet. Einer schickte ein paar Herz-Emojis und ein anderer die Nachricht 'Ich habe dich beim Spiel gesehen'", so das Model im Gespräch mit der britischen Boulevardzeitung Sun.

Liverpool feierte den Champions-League-Titel mit 500.000 Fans

Ob die Flirt-Versuche ernst gemeint waren?Ursache könnte auch der Einfluss von Alkohol gewesen sein. Immerhin feierten Mannschaft und Trainer Jürgen Klopp den Champions-League-Titel mit 500.000 Anhängern.

Wolanski plant weitere Auftritte als Flitzerin

Obwohl ihr Platzsturm in Madrid eine Geldstrafe in Höhe von insgesamt 15.000 Euro zur Folge hatte, plant Wolanski weitere Auftritte als Flitzerin. "Die Resonanz war unglaublich, ich könnte nicht glücklicher sein. Es war der größte Nervenkitzel meines Lebens."

Und zwar aus gutem Grund: Wie die Bild berichtet, soll ihr Auftritt in Madrid über vier Millionen Euro wert gewesen sein. Mittlerweile folgen der 22-Jährigen über drei Millionen Nutzer auf Instagram. Etwas weniger um die eigene Followerzahl bemüht, war ein Fallschirmspringer, der bei einem Spiel von Inter Mailand auf dem Platz landete.

Flitzen für den vorzeitigen Ruhestand

Mit den künftigen Auftritten will Wolanski für ihr Leben nach der Flitzer-Karriere vorsorgen. "Mit 30 will ich genug Geld verdient haben, um in den Ruhestand zu gehen."

Ob die Champions League dafür weiterhin als Bühne dienen kann? Aus Frankreich kommen neue Pläne zu einer Super Liga, die wohl das Ende für die Königsklasse bedeuten würde.