Feuergefahr im Motorraum? Volvo ruft 500.000 Autos zurück

+
Uli Deck

Paukenschlag bei Volvo: Fast eine halbe Million Autos des Unternehmens müssen in die Werkstatt. In Deutschland sind rund 54.000 Kunden betroffen.

Schlechte Nachrichten für Volvo-Fahrer: Rund 500.000 Autos müssen demnächst in die Werkstatt. Im schlimmsten Fall könnten diese nämlich Feuer fangen.

  • Volvo ruft weltweit 500.000 Autos zurück.
  • In Deutschland betrifft das 54.000 Fahrzeuge.
  • Zu Unfällen oder verletzten Personen soll es wegen der Mängel bisher noch nicht gekommen sein.

Paukenschlag bei Volvo: Der schwedische Autobauer ruft weltweit eine halbe Million Autos in die Werkstätten zurück. Schuld daran ist ein Teil im Motorraum. Das, berichtet die dpa, könne schmelzen und im schlimmsten Fall anfangen zu brennen.

Zahlreiche Volvo-Modelle vom Rückruf betroffen

In Deutschland betrifft der Rückruf laut einem Firmen-Sprecher rund 54.000 Fahrzeuge. Laut dem schwedischen Fernsehsender SVT soll es sich dabei um Modelle mit vierzylindrigen Dieselmotoren handeln, die das Unternehmen zwischen 2014 und 2019 gefertigt hat. Dazu gehören unter anderem die Modelle V40, V60, V70, S80, XC60 und XC90.

Informationen zu Unfällen, die durch den Fehler im Motorraum ausgelöst wurden, liegen Volvo nach eigenen Angaben bisher nicht vor. Auch sollen bisher keine Personen verletzt worden sein.

Erst im Frühjahr hatte Volvo für Aufsehen gesorgt. Damals hatte der Autohersteller angekündigt, ab 2020 nur noch Neuwagen mit eingebautem Tempolimit auf den Markt bringen zu wollen. mit dpa-Material