NRW

Vergewaltigt während der OP? Ermittlungen gegen Klinik-Arzt

Kittel und Stethoskop eines Arztes. (Symbolbild)
+
In NRW ermittelt die Polizei gegen einen Krankenhaus-Arzt. (Symbolbild)

In NRW wird einem Arzt Vergewaltigung vorgeworfen. Er soll sich an einer Patientin vergangen haben. Nun erhebt eine weitere Frau schwere Vorwürfe.

Gütersloh – Die Vorwürfe wiegen schwer: Ein 42-jähriger Anästhesist aus Oelde im Münsterland* soll mehrere Patientinnen vergewaltigt haben. So lautet der Vorwurf der beiden mutmaßlichen Opfer. Zunächst hatte die Polizei im Fall einer 36-jährigen Frau ermittelt. Der Arzt soll die damalige Patientin im Rahmen einer Operation in einer Klinik in Gütersloh* vergewaltigt haben.

Nachdem gegen den 42-Jährigen Mitte Dezember Untersuchungshaft verhängt worden war, meldete sich ein weiteres, mutmaßliches Opfer des Anästhesisten zu Wort. Auch diese ehemalige Patientin erhebt schwere Vorwürfe gegen den Arzt, der die Frau in einer Klinik in Gütersloh vergewaltigt haben soll.* Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet. Zudem fand die Polizei in den Wohnräumen des Mediziners weiteres belastendes Material für weitere Straftaten. Die ganze Geschichte lesen Sie bei owl24.de* aus Bielefeld*. (*Msl24.de und owl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)