Oma bringt eigene Enkeltochter zur Welt - und erfüllt so einen Herzenswunsch

Matthew Eledge (l), seine Mutter Cecile Eledge (M), und Matthews Mann, Elliot Dougherty, heißen das Baby Uma nach ihrer Geburt willkommen. Cecile Eledge meldete sich freiwillig als Leihmutter für ihren Enkel, während Dougherty&#39s Schwester ihr Ei zur Verfügung stellte. Baby Uma wurde mit Matthew Eledge&#39s Sperma gezeugt.
+
Matthew Eledge (l), seine Mutter Cecile Eledge (M), und Matthews Mann, Elliot Dougherty, heißen das Baby Uma nach ihrer Geburt willkommen. Cecile Eledge meldete sich freiwillig als Leihmutter für ihren Enkel, während Dougherty's Schwester ihr Ei zur Verfügung stellte. Baby Uma wurde mit Matthew Eledge's Sperma gezeugt.

Eine Oma wird zur Leihmutter, um einem homosexuellen Paar aus dem US-Bundesstaat Nebraska den Kinderwunsch zu erfüllen. Auch die Tante hilft mit.

Um einem homosexuellen Ehepaar aus dem US-Bundesstaat Nebraska den Kinderwunsch zu erfüllen, gab es Unterstützung aus der ganzen Familie. So wurde die Oma kurzerhand zur Leihmutter und die Tante zur biologischen Mutter - was eine verrückte Welt!

Um den jetzigen Eltern ihren Herzenswunsch zu erfüllen - ein eigenes Kind - spendete die jetzige Tante des des Neugeborenen eine Eizelle. Die 61-jährige Oma diente als Leihmutter und trug die eigene Enkeltochter aus. Nach der Geburt posteten die beiden Väter Matthew Eledge und Elliot Dougherty glücklich und überwältigt ein Foto ihrer kleinen Familie.

Freunde aus dem College haben Rückzieher gemacht

Schon im College haben viele Freunde ihnen Hilfe bei der Familienplanung angeboten. Doch als es Ernst wurde, hatten alle einen einen Rückzieher gemacht.

Öffnen auf www.instagram.com

Eine Eizelle zu finden war laut Spiegel online das geringere Problem: Doughertys Schwester bot ihre Hilfe an. Die Eizellen wurden mit dem Sperma von Eledge befruchtet. Die größere Hürde war es, eine passende Leihmutter zu finden. Wie das Paar berichtet, sei Nebraska etwas konservativ. Aus Angst hingehalten zu werden, haben sie sich daher nicht Agenturen gewendet.

Oma wollte eigenen Enkel zu Welt bringen

Eledges Mutter ist kurzerhand eingesprungen. Die 61-jährige Oma in spe wollte ihr eigenes Enkelkind austragen, um ihrem Sohn den ersehnten Kinderwunsch zu erfüllen. "Ich war einfach aufgeregt, Teil ihres Abenteuers zu sein. Es war einfach bedingungslose Liebe", zitiert Spiegel Online die Mutter und Oma.

Nachdem die Ärzte bestätigten, dass Eledges Mutter in dem Alter noch Kinder austragen kann, begann die Familie mit der Familienplanung. Die beiden Männer seien überglücklich über die Selbstlosigkeit der Frauen, berichtet Spiegel online weiter.

Die kleine Uma Louise wurde am 25. März von ihrer Oma zur Welt gebracht. Wenn das Mädchen in Zukunft Fragen zu ihrer Herkunfthaben wird, hat Eledge auch schon die passende Antwort parat: "Ich werde ihr sagen, dass Tante Lea ein Stück von sich abgegeben hat. Sie spendete den Samen (...) und ihre Großmutter bereitete den liebevollen Garten für sie, um zu blühen."