Misslungener Salto: Mann verletzt sich bei Sprung von Badeinsel schwer

+
Ein Mann hat sich bei einem Salto von einer Badeinsel am Bodensee schwer verletzt. Foto: Daniel Karmann/dpa

Bei einem misslungenen Salto von einer Badeinsel hat sich am Dienstag (26. August) ein Mann am Bodensee schwer verletzt. Hier alle Infos.

Bei einem misslungenen Salto von einer Badeinsel hat sich am Dienstag (26. August) ein Mann am Bodensee schwer verletzt.

  • Der 51-Jährige wollte in einem Strandbad am Bodensee einen Salto von einer Badeplattform machen.
  • Dabei schlug er mit dem Kopf gegen die Kante des Pontons.
  • Er wurde mit einer schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen.

Nach Angaben der Polizei wollte der Badegast mit einem Salto von einer Badeinsel springen. Dabei schlug er mit dem Hinterkopf gegen die Kante der Plattform und fiel ins Wasser.

Bodensee: Zeuge zieht Mann nach Salto aus dem Wasser

Ein Zeuge, der den Badeunfall gesehen hatte, zog den Verletzten 51-Jährigen aus dem Wasser und rief die Rettungskräfte. Sie brachten den Mann mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Dort wurde er nach dem misslungenen Sprung mit einer Stauchung der Wirbelsäule stationär aufgenommen.

Feuerwehr und DLRG haben diese Tipps für das richtige Verhalten beim Baden herausgegeben.