Suche im Wasser, an Land und in der Luft

Schuhe, Rucksack und Rad auf Rügen gefunden: Polizei startet große Suchaktion

Strand von Rettin
+
Ein Strand an der Ostsee. (Symbolfoto)

Auf der Insel Rügen wurden an einem Strand herrenlose Schuhe, Rucksäcke und ein Rad gefunden. Nun sucht die Polizei mit einem Großaufgebot nach möglichen hilflosen Personen.

Rügen - Auf der Insel Rügen sucht die Polizei aktuell mit einer großangelegte Aktion nach einem oder zwei Männern, nachdem an einem Strand Schuhe, Rucksäcke sowie ein Fahrrad ohne Besitzer gefunden wurde. Wie die Polizei mitteilte, sind die herrenlosen Sachen und die Kleidung am Freitagabend gegen 20.00 Uhr aufgefallen. Seitdem sucht die Polizei nach möglicherweise hilflosen Personen.

Seit Mittwochabend wird ein Teenager in der Nähe von Nürnberg vermisst. Die Polizei sucht inzwischen per Foto nach dem jungen Mädchen und bittet die Bevölkerung um Hinweise.

Rügen: Polizei sucht nach möglicherweise hilflosen Personen

Im Einsatz sind Beamte der Wasserschutzpolizei und ein von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) koordiniertes Team an Land, zu Wasser und in der Luft. Auch Fährtenhunde wurden am Freitag bei der Suche eingesetzt. Mit dem Einbruch der Dunkelheit musste die Suche zunächst erfolglos abgebrochen werden.

Am Samstag wurde der Einsatz fortgesetzt, die Wasserschutzpolizei suchte erneut den Strandabschnitt in der Tromper Wiek vor der Insel Rügen mit einem Dienstboot im Wasser sowie an Land ab. „Das geht alles weiter. Es handelt sich vermutlich um eine Person. Das ist aber noch nicht bestätigt. Von daher setzt sich die Suche kontinuierlich fort“, sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. (nz/dpa)

Mehr zum Thema