Kulturfestival

Coronavirus: Müssen die Ruhrfestspiele Recklinghausen abgesagt werden?

Möglicherweise müssen die Ruhrfestspiele Recklinghausen verschoben werden.
+
Möglicherweise müssen die Ruhrfestspiele Recklinghausen verschoben werden.

Können die Ruhrfestspiele Recklinghausen trotz des Coronavirus stattfinden? Intendant Olaf Kröck ist skeptisch und hat bereits eine mögliche Alternative. 

Recklinghausen - Das Coronavirus macht auch vor den Ruhrfestspielen in Recklinghausen nicht Halt, die vom 1. Mai bis zum 13. Juni 2020 im Kreis Recklinghausen über die Bühne gehen sollten. 

Erst wurde das große Kulturvolksfest am 1. Mai abgesagt, zu dem regelmäßig bis zu 100.000 Menschen kamen. Jetzt scheint das gesamte Festival verschoben werden zu müssen, wie 24VEST.de* berichtet.

Die gute Nachricht: Nach bisherigen Planspielen der Festivalleitung könnten die Ruhrfestspiele in Teilen in den Herbst geschoben werden – und den ganzen Oktober über stattfinden.

Noch gibt es keine Absage von behördlicher Stelle für Mai und Juni. Und die wäre unabdingbar, so Intendant Olaf Kröck im Gespräch mit 24VEST.de.

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema