Erstes Urteil: 13 Jahre Haft

Verfahrensfehler? Prozess nach Brutalo-Raub wird neu aufgerollt

+
War der Angeklagte wirklich Teil des Brutalo-Trios?

Die vier Opfer durchlebten ein unvorstellbares Martyrium voller Todesangst.

Heilbronn - Man mag sich nicht in seinen schlimmsten Albträumen ausmalen, was ein Senioren-Ehepaar, eine 90-Jährige und deren Pflegerin vor zwei Jahren in Heilbronn-Neckargartach in Baden-Württemberg eine Stunde lang erlebt haben: Am frühen Morgen des 23. November 2017, einem Donnerstag, waren die drei Menschen dem wohl schlimmsten Martyrium ihres Lebens ausgesetzt. Gegen 1.30 Uhr stehen plötzlich drei Männer im Schlafzimmer der 66- und 73-jährigen Eheleute. Sie waren offenbar über die Balkontür in die Wohnräume gekommen.

Dann drohten sie, der Ehefrau den Finger samt Ehering abzureißen und misshandelten ihre vier Opfer. Wie die Täter genau vorgingen, welche Beute sie mitnahmen und warum das Urteil von 13 Jahren Haft gegen den einzigen gefassten, mutmaßlichen Täter ab diesem Dienstag nun nochmal überprüft werden muss, erklärt echo24.de*.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.