Politisch inkorrekt: Darf man das?

+

Wir begegnen im Alltag immer wieder Situationen, die unangenehm, rassistisch oder schlicht seltsam sind. Aber wie politisch korrekt muss ich reagieren?

Dieser Artikel entspricht der Meinung der Autorin und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der gesamten Redaktion wieder.

Wir begegnen im Alltag immer wieder Situationen, die unangenehm, rassistisch oder schlicht seltsam sind. Aber wie politisch korrekt muss ich darauf eigentlich reagieren?

Dortmund - Ich würde mich selbst als durchaus aufgeschlossenen Menschen betrachten. Ich habe schon einige Länder im Urlaub besucht, informiere mich über das Geschehen in Dortmund, Deutschland und der Welt und habe eine politische Meinung. Und ja, ich ärgere mich über Hass-Kommentare und in meinen Augen seltsame Ansichten auf die Welt.

Und jetzt kommt das Aber. Denn ich glaube, wir tanzen auf einem ziemlich dünnem Drahtseil. Stammtisch-Rassismus, sexistische Bemerkungen und Verhaltensweisen, Vorurteile - Davon kann sich niemand freisprechen. Und häufig genug stelle ich mir dann die Frage: Darf man das?

Ist das erlaubt?

Am Sonntag standen die Sternsinger vor meiner Tür. Caspar, Melchior und Balthasar. Und eine der drei darstellenden Frauen hatte sich das Gesicht schwarz angemalt. Darf man das?

Als ich neulich in der Bahn saß, war dort auch eine Gruppe junger Männer, die laut Musik hörten. Sie klang orientalisch, die Männer waren fröhlich und haben sich unterhalten. Mal abgesehen davon, dass laute Musik in der Bahn immer nervig ist, habe ich mich dabei ertappt, wie ich die Jungs im Kopf in eine Schublade gesteckt habe. Darf ich das?

Wenn ich meinen Wagen zur Werkstatt fahre und gemeinsam mit meinem Freund wieder abhole, erklärt der Mechaniker nicht mir, was er gemacht hat, sondern meinem Freund. Er schaut mich nicht einmal an. Darf er das?

Politisch korrekt: Das funktioniert nicht immer

Die - ganz offensichtlich falschen - Regeln von früher gelten nicht mehr. Frauenquote, Mindestlohn, Deutschland als Einwanderungsland: Das sind alles Fortschritte, die ich sehr begrüße. Und trotzdem fällt es mir schwer, immer politisch korrekt zu sein. Und manchmal will ich das auch gar nicht.

Denn sind wir mal ehrlich, niemand stürzt sich gern in Konflikte. Soll ich den Sternsingern, die ja für den guten Zweck sammeln, einfach die Tür vor der Nase zuschlagen? Sicherlich nicht.

Und da sind wir wieder bei dem Drahtseil. Es gibt nicht länger nur schwarz und weiß. Es gibt sehr viele Grautöne dazwischen. Und deshalb ist es in Ordnung, sich manchmal aufzuregen oder auch mal Fünfe gerade sein zu lassen.

Woher soll der Automechaniker auch wissen, dass mein Freund genau so viel oder wenig Ahnung von der Funktion eines Verbrennungsmotors hat wie ich?

Wichtig ist, dass wir darüber nachdenken und Dinge nicht einfach als gegeben annehmen. Weil nur so können wir uns auch weiter entwickeln. Und genau deshalb sollte die Antwort auf die Frage "Darf man das?" auch sein: Nein, aber manchmal ist es schon annehmbar!