Irre Twitter-Panne: Papst Franziskus wird zum Fan des NFL-Teams New Orleans Saints

+

Mit einer irren Twitter-Panne hat Papst Franziskus die NFL-Fans in Aufruhr versetzt. Haben die New Orleans Saints einen prominenten Fan? Hier die Infos.

Die New Orleans Saints aus der National Football League (NFL) haben seit Sonntag offenbar einen neuen prominenten Fan. Papst Franziskus (82) veröffentlichte auf Twitter einen Tweet, in dem das Logo des Teams auftauchte.

  • Papst Franziskus wollte auf Twitter fünf von ihm heilig gesprochenen Menschen gratulieren.
  • Der gebrauchte Hashtag machte ihm unverhofft zum Fan der New Orleans Saints.
  • Für das Team aus der NFL machte sich der päpstliche Beistand umgehend bezahlt.

Outet sich Papst Franziskus auf Twitter als Fan der New Orleans Saints?

Fünf Menschen sprach Papst Franziskus am Wochenende heilig. Als er diese im Anschluss auf Twitter würdigen wollte, löste er ungewollt einen Hype um die New Orleans Saints aus der NFL, die sich in ihrer 100. Saison befindet, aus.

"Today we give thanks to the Lord for our new #Saints. They walked by faith and now we invoke their intercession", hatte der 83-Jährige in seinem Tweet geschrieben. Weil er den Hashtag "#Saints" verwendete, staunten viele Football-Fans im Anschluss daran nicht schlecht.

Papst Franziskus wird durch Twitter-Panne zum Fan der New Orleans Saints

Denn "Saints" (deutsch: "Heilige") ist auch der Name des NFL-Teams aus New Orleans. Nutzt man auf Twitter den Hashtag "#Saints", erscheint automatisch eine Lilie, das Logo der New Orleans Saints.

Neben einigen Spielern wie Linebacker Alex Anzalone (25) reagierten auch zahlreiche Fans amüsiert auf den Beistand von ganz oben. Und auch sportlich sollte sich die Unterstützung von Papst Franziskus auszahlen.

Mit päpstlichem Beistand zum fünften Saisonsieg

Denn die New Orleans Saints waren am Sonntag (13. Oktober) in der NFL bei den Jacksonville Jaguars gefordert. In einem Spiel, das aufgrund der starken Defensive auf beiden Seiten nicht zu einem Spektakel wurde, setzte sich die Mannschaft aus Louisiana am Ende mit 13:6 durch.

Durch Papst Franziskus zusätzlich motiviert machten die New Orleans Saints somit ihren fünften Sieg im sechsten Saisonspiel klar. Ihre Division, die NFC South, führen sie weiter an.

Die Saints liegen damit voll auf Kurs Playoffs. Man darf gespannt sein, ob sich das Oberhaupt der katholischen Kirche beim Erreichen dieser im Apostolischen Palast in der Vatikanstadt die Nächte mit Football um die Ohren schlagen wird.