Oktoberfest 2019: Fast 600 Rettungseinsätze am ersten Tag der Wiesn

Oktoberfest 2019: Viele Rettungseinsätze auch wegen einer Bierleiche. Foto: picture alliance/Tobias Hase/dpa
+
Oktoberfest 2019: Viele Rettungseinsätze auch wegen einer Bierleiche. Foto: picture alliance/Tobias Hase/dpa

Das Oktoberfest 2019 ist am Wochenende gestartet. Und bereits am ersten Tag waren die Sanitäter und Ärzte bei den "Bierleichen" und Verletzten gefordert

Das Oktoberfest 2019 ist nun gestartet. Doch obwohl das Bier und die begehrten Tische in den Zelte in diesem Jahr extrem teuer sind, scheint das viele Besucher nicht vom Alkoholkosum abzuhalten.

  • Das Oktoberfest 2019 in München startet ab 12 Uhr offiziell.
  • Die Preise für Bier auf der Wiesn sind enorm gestiegen.
  • Ein unfassbares Angebot für die Reservierung eines Tisches verbreitet sich rasant im Internet.

Auf der Wiesn: Sanitäter müssen erste "Bierleiche" behandeln

Update, Montag (23. September), 09.19 Uhr: Bereits zehn Minuten nach dem Anstich soll es die erste "Bierleiche" gegeben haben. Wie verschiedene Medien berichten, soll es ein 18-jähriger Engländer mit Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein.

Insgesamt mussten die Sanitäter und Ärzte bereits am ersten Tag fast 600 Patienten beim Oktoberfest 2019 in München versorgen. Das sollen etwa 100 Besucher mehr sein als im vergangenen Jahr zum gleichen Zeitraum.

Auch die Sanitäter selbst blieben nicht verschont. Laut Tag24 soll einer der Helfer einen Faustschlag ins Gesicht erlitten haben und konnte daraufhin nicht weiter arbeiten.

Oktoberfest 2019: Besucher müssen 30 Cent mehr für Bier zahlen

Ursprungsmeldung, Samstag (21. September), 11.55 Uhr: Um 12 Uhr eröffnet Dieter Reiter (SPD), der Oberbürgermeister Münchens, das diesjährige Volksfest. Dann ist nämlich der Anstich des ersten Fasses Bier. Doch schon zuvor macht sich großer Unmut bei den Fans der Wiesn breit. Denn die Preise sollen drastisch gestiegen sein.

So zahlen Besucher beim Oktoberfest 2019, dass jetzt auch in der Werbung von Edeka eine Rolle spielt, in diesem Jahr für eine Maß Bier bis zu 16 Euro. Damit soll das beliebte Kaltgetränk um mehr als 30 Cent teurer sein als noch 2018.

Wieviel eine Maß Bier kostet, hängt von dem Zelt ab, in dem es verkauft wird. So kostet das Getränk im Käfer-Wiesn-Zelt, wo sich auch traditionell viele Promis aufhalten, stolze 11,80 Euro. Auch im Schützen-Festzelt und im Bräurosl zahlen Besucher die Summe.

Etwas günstiger soll das Bier mit 11,40 Euro in der Augustiner-Festhalle beim Oktoberfest 2019 sein. Mit 15,90 Euro bietet das Weinzelt das teuerste Bier an.

Unglaublich! Fast 12.000 Euro für Reservierung von Tisch im Festzelt der Wiesn

Wer auf einen Platz an einem der beliebten Tische hofft, der muss ebenfalls viel Geld investieren. Denn im Internet ist nun ein unfassbares Angebot aufgetaucht. So bietet jemand auf einer Onlineplattform Tickets für eine Reservierung für fast 12.000 Euro an. Diese sei für 20 Personen gültig und der Doppeltisch befinde sich im beliebten Marstall-Festzelt. Das berichtet die TZ in München.

Normalerweise soll eine direkte Reservierung bei den Betreibern bei durchschnittlich 40 Euro pro Person liegen. Im Preis enthalten sind je nach Zelt beim Oktoberfest 2019 beispielsweise zwei Maß Bier und ein halbes Hendl.

Jedes Jahr beim größten Volksfest der Welt ist auch BVB-Spielerfrau Cathy Hummels mit dabei. Wann sie sich auf dem Oktoberfest 2019 zeigt, ist bislang noch unklar.