Nike wirbt mit Plus-Size-Ausstellpuppen: Das sorgt für Aufsehen

+
XL-Schaufensterpuppe im Nike-Store London sorgen für eine heftige Debatte. Foto: Nike/ dpa.

Der Sportartikelhersteller Nike hat mit seinen neuen Schaufensterpuppen für Wirbel gesorgt. Sie sind Plus-Size. Vor allem im Netz gab es eine Diskussionen.

Zierlicher Körper, perfekte Proportionen, die Klamotten sitzen perfekt. So sehen die Schaufensterpuppen fast jedes Modeladens aus. Nike hat sich jetzt etwas anderes ausgedacht und folgt nicht mehr dem Mainstream: Plus-Size-Schaufensterpuppen in einem Shop in London. Das sorgt für Aufsehen.

  • Nike führt Plus-Size-Ausstellpuppen ein.
  • Das löst heftige Diskussion im Netz auf.
  • Eine Journalistin wird aufgrund ihrer Aussage besonders kritisiert.

Der Sportartikelhersteller Nike hat mit seinen neuen Schaufensterpuppen für ordentlich Wirbel gesorgt. Aber nicht, weil die Klamotten so seltsam aussehen. Nein, es ist die Statur der Puppen. Sie sind Plus-Size.

Nike: Ausstellpuppen sorgen für Aufsehen

Die neuen Puppen waren ein großes Thema in den sozialen Netzwerken. Vor allem die britische Journalistin Tanya Gold hat mit einer Äußerung für ordentlich Diskussionsstoff gesorgt. Sie hat einen Artikel für den britischen "Sunday Telegraph" geschrieben.

+++Ein anderes Diskussionsthema rund um Klamotten ging von einer Greenpeace-Test aus. Die Umweltorganisation hat T-Shirts von vier Marken getestet. Das Ergebnis ist erschreckend.+++

Nike verkaufe eine gefährliche Lüge und die neuen Puppen seien "immens, gewaltig, gigantisch" heißt es in ihrem Artikel. Die Ausstellpuppen seien fettleibig. Sie sehen nicht so aus, als bereite man sich auf einen Lauf in Sportklamotten vor.

Öffnen auf twitter.com

Viele Reaktionen auf Artikel

Daraufhin gab es heftigen Gegenwind für die Journalistin. Auf Twitter wurden ihre Äußerungen stark kritisiert. Eine Frau twitterte: " Ich sehe aus wie diese Nike-Schaufensterpuppe und ich bin dieses Jahr eine Zehn-Kilometer-Strecke, einen Halbmarathon und einen Marathon gelaufen." Mit dpa-Material

Öffnen auf twitter.com

Andere forderten eine Entschuldigung der Zeitung.

Öffnen auf twitter.com

Ein weiteres sehr beliebtes Thema derzeit auf Twitter: Die Hazard-Brüder sorgten für einen Running-Gag auf Twitter.