Veranstalter geschockt

Schock! Frauen auf Musik-Festival in Deutschland beim Duschen gefilmt - Videos landen auf P****-Seite

Beim Fusion 2019 wurden Frauen unter der Dusche gefilmt.
+
Beim Fusion 2019 wurden Frauen unter der Dusche gefilmt.

Auf einem bekannten Musikfestival in Deutschland wurden Frauen offenbar beim Duschen gefilmt. Nun tauchten die Bilder auf einer P****-Seite auf. 

  • Auf dem Musikfestival Fusion 2019 wurden Frauen offenbar unter der Dusche gefilmt. 
  • Diese Videos wurden im Januar 2020 online gestellt. 
  • Der Veranstalter zeigt sich geschockt. 

Mecklenburg-Vorpommern - Knapp ein halbes Jahr nachdem das Musikfestival Fusion in Mecklenburg-Vorpommern stattgefunden hat, ist nun herausgekommen, dass Frauen dort offenbar beim Duschen gefilmt worden sind. Der Veranstalterverein Kulturkosmos soll davon Ende Januar durch anonyme E-Mails erfahren haben. 

Musikfestival Fusion: Frauen beim Duschen gefilmt und auf Pornoseite geladen

In einer Stellungsnahme des Veranstalters heißt es, dass man in diesen Mails darauf hingewiesen wurde, dass solche Videos auf einschlägig bekannten Schmuddelseiten hochgeladen wurden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Videos bereits fünf Tage online und hatten mehrere Hundert Aufrufe.

Auf ihnen habe man Frauen unter der Dusche erkannt, die vom Schulterbereich abwärts zu sehen gewesen sein sollen, mit verschiedenen Nahaufnahmen. Gesichter oder Köpfe sollen nicht sichtbar gewesen sein. Vermutlich seien diese Aufnahmen aus einer am Boden abgestellten Tasche oder ähnlichen Positionen gefilmt worden.

Der Veranstalter habe sofort, nachdem er von den Videos erfahren habe, Strafanzeige gestattet. So seien die Videos innerhalb von 24 Stunden von der pornografischen Website gelöscht worden. Einige Tage darauf sei ein zweites Video veröffentlicht worden, woraufhin der Veranstalter ebenso reagiert habe, wie bei dem vorherigen. 

Veranstalter wolle Vorkehrungen für das Musikfestival Fusion 2020 treffen 

Der Veranstalter Kulturkosmos zeigte sich fassungslos darüber, dass es auch auf dem Fusion-Festival eine solche Form der sexualisierten Gewalt gebe. Dabei gehöre Antisexismus und Gewaltfreiheit zum Grundkonsens des Musikfestivals

Man versuche den Täter zu identifizieren und lasse prüfen, wie und ob man strafrechtlich gegen ihn vorgehen könne. Damit es eine solche Form der Übergriffigkeit und sexualisierten Gewalt auf dem Musikfestival Fusion 2020 nicht mehr gebe, werde man sich in der Vorbereitung besonders mit diesem Thema auseinandersetzen. Mögliche Vorsichtsmaßnahmen würden demnach geprüft und direkt auf dem kommenden Festival umgesetzt. 

Das Fusion 2019 wurde auch durch einen anderen traurigen Vorfall überschattet. Bei dem Musikfestival war im vergangenen Jahr ein junger Mann tot aufgefunden worden.