Jodel-Anekdote

Zu irre, um wahr zu sein? Münchner Mutter soll Unmögliches zu Lamborghini-Fahrer gesagt haben - und wird zur Netz-Heldin

Dieses Symbolfoto entstand bei einer Luxusauto-Versteigerung in der Schweiz.
+
Dieses Symbolfoto entstand bei einer Luxusauto-Versteigerung in der Schweiz.

Eine Jodel-Anekdote sorgt für Lacher im Netz: Eine Mutter aus München soll einen Lamborghini-Fahrer angesprochen haben - mit den völlig falschen Sätzen.

  • Bei Jodel und Facebook sorgt eine Anekdote für Lacher.
  • Sie soll sich in München zugetragen haben - ob es tatsächlich so war oder ein Fake ist, bleibt unklar.
  • Eine Mutter soll demnach etwas völlig Falsches zu einem Lamborghini-Fahrer gesagt haben.

München - Luxuriöse Autos sind in München keine absolute Seltenheit. Schließlich handelt es sich um die Stadt, in der der Begriff „Schickeria“ geprägt wurde. Dennoch verdrehen sich immer noch so manche Köpfe, wenn ein Ferrari oder ein Lamborghini vorbeifährt. Nicht nur wegen des Anblicks, sondern auch wegen des aufsehenerregenden Klangs.

München: Jodel-Community mal wieder am Schmunzeln

Ein solcher hat nun angeblich eine Mutter aus München dazu gebracht, den Fahrer anzusprechen. Das berichtet zumindest ein Nutzer der Jodel-App, der eine skurrile Anekdote erzählt und damit die Community begeistert. Auf der passenden Facebook-Seite sammelte die Geschichte in den ersten drei Stunden sammelte sie rund 4.000 Reaktionen, rund 300 Kommentare und 13 Teilungen, Tendenz steigend.

Wohlgemerkt: Es ist in keinster Weise bestätigt, dass sich all das genau so zugetragen hat. Möglich also, dass es sich um einen Fake handelt. Aber erfunden klingt es wiederum auch nicht. Insofern darf jeder selbst entscheiden, ob er die Story glauben möchte. Eine andere Geschichte, die online viral ging, scheint inzwischen etwas besser aufgeklärt zu sein - zumindest scheint klar, dass dieser Hamsterkäufer nicht in Deutschland zuschlug.

München: Anekdote sorgt für Lacher - „Auf dem Gehweg parkt ein Lamborghini ...“

„Auf dem Gehweg parkt ein Lamborghini“, beginnt der Unbekannte die Nacherzählung. „Meine Mutter geht hin und meint zum Fahrer: ‚Also, bisschen laut ist der ja schon, finden Sie nicht? Aber an sich ein hübsches Auto. Was ist das? Ein Nissan?‘ Der Blick des Fahrers war der Hammer.“ 

Video: Hier fährt Alexa im Lamborghini mit

Wer eine solche Luxuskarosse fährt, der möchte natürlich dafür bewundert werden. Und den Wagen nicht für einen von einer nicht ganz so hochpreisigen Marke gehalten wissen.

Einige feiern die Dame als Heldin. Viele Facebook-Nutzer erkennen ihre eigenen mangelnden Auto-Kenntnisse wieder - oder markieren entsprechende Freunde. „Wüsstest weder die eine noch die andere Marke“ oder „Das könnte Mama sein“, heißt es da. Und eine Nutzerin schreibt: „Wenn das dem Günni und dem sein Lambo passiert wäre, ich sachs dir das wär was geworden oder wat.“

Jodel-Beobachtungen lassen doch immer wieder schmunzeln - sei es dieses Toffifee-Foto, oder auch das eines gewagten Dienstwagens.

Beim Thema „Auto-Tuning“ hat sich der Besitzer eines Golfs aus München wohl für eine besondere Variante entschieden - so sieht es jedenfalls laut eines Jodel-Fotos aus.

„Fack Ju Göhte“ mit Elyas M‘Barek lockte über 20 Millionen Besucher in die Kinos. Nun ist eine Entscheidung getroffen worden, die viele Fans überraschen dürfte.

Am Hauptbahnhof München wurde ein Mann in der Nacht auf Freitag (28. Februar) aggressiv. Nachdem eine Verkäuferin sein gefordertes Produkt nicht hatte, flippte er aus.*

Beim Thema „Auto-Tuning“ hat sich der Besitzer eines Golfs aus München wohl für eine besondere Variante entschieden - so sieht es jedenfalls laut eines Jodel-Fotos aus.

Mitten in München kam es in den Mittagsstunden am vergangenen Donnerstag (27. Februar) zu einem Übergriff auf ein Kind*. Ein Mann wird jetzt von der Polizei gesucht.

In München und Bayern herrscht seit Wochen turbulentes Wetter. Am Sonntagabend (1. März) zog ein Gewitter über München - jetzt ist ein spektakuläres Video aufgetaucht.*

Coronavirus-Irrsinn: Ein wohl bei Lidl in Kassel aufgenommenes Video sorgt für Verwunderung.

Coronavirus: Ein Jodel-Nutzer hat eine groteske Entdeckung in Berlin gemacht - die Facebook-Kommentare überschlagen sich.

Ein Polizist stoppt in USA einen Fünfjährigen auf der Autobahn – der Grund für die Spritztour ist irre.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

lin

Mehr zum Thema