Betrunkener stürzt ins Gleis: Frauen verhindern Schlimmeres - S-Bahn bremst im letzten Moment

+
Ein Mann in München stürzte an einer S-Bahnhaltestelle ins Gleis. Foto: Bundespolizei München

Es ist zwei bisher unbekannten Frauen zu verdanken, dass einem 23-Jährigen nicht mehr passiert ist. Er stürzte an einer Haltestelle in München ins Gleis.

Es ist zwei bisher unbekannten Frauen zu verdanken, dass einem 23-jährigen Mann nicht mehr passiert ist. Er stürzte am Samstag (28. September) an einer S-Bahnhaltestelle in München ins Gleis.

  • Der Mann bog vor der Rolltreppe ab und stürzte ins Gleis.
  • Zwei Frauen warnten den Fahrer einer S-Bahn, als er an der Haltestelle in München einfuhr.
  • Der 23-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Dieser Mann hatte riesiges Glück im Unglück! Am Samstagmorgen gegen 7 Uhr war der 23-Jährige aus der Schweiz an der Haltestelle Isartor in München unterwegs, als das Unglück passierte.

München: 23-Jähriger stürzt ins Gleis

Laut Angaben der Bundespolizei zeigen Bilder einer Videoaufzeichnung, wie der offenbar betrunkene Mann es sich vor der Rolltreppe am Bahnsteig scheinbar anders überlegt hatte, nach rechts schwankte und zielgerichtet in Richtung Gleise ging. An der Kante stürzte er dann plötzlich ins Gleis.

Eine bislang unbekannte Frau bekam den Sturz mit und versuchte sich, vom Bahnsteig aus, sofort um den Verunglückten zu kümmern. Doch der Mann aus der Schweiz war zu diesem Zeitpunkt nicht ansprechbar.

"Andere Reisende, die dies mitbekommen haben, hatten sich einfach entfernt", schreibt die Bundespolizei München in einer aktuellen Mitteilung.

Frauen warnen S-Bahnfahrer vor Mann im Gleis

Und dann wurde es gefährlich: Als eine S-Bahn an der Haltestelle einfuhr, versuchte die Helferin mit ausgebreiteten Armen den Fahrer vor dem Mann im Gleis zu warnen. Eine zweite Frau kam hinzu und gab mit ihren Händen ebenfalls ein Notsignal.

Und das beherzte Eingreifen der Frauen zeigte Wirkung. Der Bahnfahrer reagierte auf die Warnsignale und schaffte es, die S-Bahn etwa 30 Meter vor dem 23-Jährigen im Gleis zum Stehen zu bringen.

Er wurde im Anschluss von Rettungskräften geborgen und verletzt ins Krankenhaus gebracht.