Autos einen Meter tief vergraben: Hagelsturm legt Mexiko-Großstadt lahm

+
Komplett mit Hagel bedeckt: die Stadt Guadalajara in Mexiko nach einem Hagelsturm. Foto: Especial/NOTIMEX/dpa

In der Stadt Guadalajara in Mexiko kam es in der Nacht zu Sonntag (30.Juni) zu einem Hagelsturm, der Teile der Stadt in weiß hüllte. Mehr erfahren:

Am Sonntag (30. Juni) kam es in der Stadt Guadalajara in Mexiko zu einem seltsamen Anblick. Hagelkörner bedeckten die Stadt.

  • Hagelsturm verdeckte die Stadt Guadalajara in Mexiko.
  • Autos waren eingegraben und Straßen gesperrt.

Eine Stadt in weiß, Autos bis zu einem Meter tief vergraben und ziemlich nass - so sah es am Sonntag in der mexikanischen Stadt Guadalajara aus. Was sich nach Schnee und Winter anhört, ist eigentlich Hagel und Sommer in Mexiko.

Hagelsturm in Mexiko

In der Nacht zu Sonntag hatte es in der Stadt einen Hagelsturm gegeben, der Teile von Guadalajaraweiß hüllte. Einige Autos waren zur Häfte in Hagelkörnern vergraben und Straßen mussten geräumt werden.

+++ Vater ertrinkt mit Tochter (2) im Arm – schreckliche Bilder zeigen Flüchtlingsdrama an der US-Grenze zu Mexiko +++

Die Zivilbehörde der Stadt Guadalajaraschrieb am Sonntag auf Twitter, dass Beamte der Stadt dabei wären, die Straßen zu räumen. Auf Bildern, die sie dabei veröffentlichten, sieht man Bagger, die die Hagelkörner von der Straße schieben. Sie schreiben dazu, dass die Hagelkörner teilweise bis zu einem Meter hoch liegen.

Auf Twitter ansehen

In der Millionenstadt im Mexiko ist die Durchschnittstemperatur im Juni bei knapp 24 Grad Celsius, gleichzeitig ist es die niederschlagsreichste Zeit im Jahr.

Kaum vorstellbar, wenn man die Hitze und Trockenheit in Europa bedenkt. Auch in vielen Städten Teilen Deutschlands macht sich die Trockenheit bemerkbar. mit dpa-Material