Explosion in Lyon mit mehreren Verletzten - Anti-Terror-Spezialisten ermitteln

+
Emmanuel Macron

Bei einer Explosion in der Innenstadt von Lyon (Frankreich, sind am Freitagabend (24. Mai) mehrere Menschen verletzt worden.

Bei einer Explosion in der Innenstadt von Lyon (Frankreich, sind am Freitagabend (24. Mai) mehrere Menschen verletzt worden.

  • Explosion in Lyon mit mindestens acht verletzten Menschen
  • Präsident Emmanuel Macron spricht von Angriff
  • Anti-Terror-Spezialisten im Einsatz

Nach der Explosion in Lyon - mitten in der Innenstadt - haben Spezialisten einer Anti-Terror-Einheit die Ermittlungen übernommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft der Deutschen Presse-Agentur am Freitagabend in Paris.

Wie DerWesten berichtet, fahndet die Polizei nach einem Mann, der mit einem Fahrrad geflohen sein soll.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht bekannt, ob es auch Todesopfer zu beklagen gibt. Die Staatsanwaltschaft geht zur Zeit von einer Paketbombe aus.

Erst vor wenigen Wochen stürzte der Brand in der Pariser Kirche Notre Dame die Franzosen in einen Schockzustand. In Dortmund fanden Mitarbeiter der Post vor Kurzem einen verdächtigen Umschlag in einer Filiale. Auch hier ging man zunächst dem Verdacht einer Paketbombe nach. Mit dpa-Material