16-jähriger Täter in U-Haft

Köln: 18-Jähriger mit Messer tödlich verletzt – Motiv unklar

Leere Zülpicher Straße
+
Auf der Zülpicher Straße ist es in der Nacht zum Sonntag zu einem Tötungsdelikt gekommen (Symbolbild).

Nach dem schockierenden Vorfall vom Wochenende, als auf der Zülpicher Straße in Köln ein 18-Jähriger tödlich verletzt wurde, geht die Suche nach dem Motiv weiter.

Köln – Auf der Zülpicher Straße, wo sich Menschen in Köln* normalerweise zum Feiern und Tanzen verabreden, herrscht dieser Tage tiefe Trauer. In der Nacht zum Samstag (31. August) war hier ein 18-Jähriger durch einen Stich in die Brust tödlich verletzt worden, der mutmaßliche Täter (16) sitzt in Untersuchungshaft. Das Motiv der Tat ist aktuell noch unklar, wie die Staatsanwaltschaft Köln gegenüber 24RHEIN* erklärt.
24RHEIN* fasst zusammen, was bisher über den schockierenden Vorfall um den Tod eines 18-Jährigen bekannt ist.

Der mutmaßliche Täter war den Behörden bereits länger als jugendlicher Intensivtäter bekannt. (mo)*24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA