Für Hochwasser-Betroffene im Ahrtal

Köln: Anstoßen für den guten Zweck – Weingarten startet Spendenaktion für Flutopfer

Zwei Frauen stoßen in einem Biergarten an.
+
Mit dem „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ werden Spenden für Hochwasser-Betroffene gesammelt (Symbolbild)

In Köln startet am 14. August ein besonderer Weingarten. Dabei heißt es „Anstoßen für den guten Zweck“. Die Einnahmen werden an Flutopfer gespendet.

Köln – Die KG Ponyhof e.V. startet in Köln* ein besonderes Herzensprojekt: Am 14. August startet der „Weingarten – Gemeinsam etwas Anstoßen“ – mitten im Innenhof der Kartäuserkirche in der Südstadt. Rund 250 Ehrenamtler sind im Einsatz und versorgen täglich bis zu 500 Gäste mit Wein, Kölsch* und Leckereien. Die Einnahmen der besonderen Aktionen werden dabei für Hochwasser-Betroffene im Ahrtal gespendet.
24RHEIN* berichtet, von wann der Weingarten für den guten Zweck geöffnet hat und wie die Idee zustande kam.

Damit die Gäste und die Ehrenamtler vor dem Coronavirus* besser geschützt sind, gelten einige Corona-Regeln. Besucherinnen und Besucher müssen unter anderem geimpft, genesen oder getestet sein. (jw) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA