Kitzbühel in Tirol: Junger Mann tötet fünf Menschen +++ Ex-Freundin samt neuem Freund und Familie niedergestreckt

Tötungsdelikt mit fünf Opfern in Österreich (Kitzbühel, Tirol). Foto: dpa
+
Tötungsdelikt mit fünf Opfern in Österreich (Kitzbühel, Tirol). Foto: dpa

In Kitzbühel hat sich am Sonntag (6. Oktober) offenbar eine schreckliche Tat ereignet. Ein Mann soll in einem Einfamilienhaus fünf Menschen getötet haben.

Im österreichischen Kitzbühel (Tirol) hat sich am Sonntag (6. Oktober) eine schreckliche Tat ereignet. Ein junger Mann hat in einem Einfamilienhaus fünf Menschen getötet.

  • Beziehungsstreitigkeiten waren das Motiv für das Verbrechen in Kitzbühel.
  • Der Täter hat sich inzwischen der Polizei gestellt und gestanden.
  • Zwei Frauen und drei Männer sind tot.

Fünf Menschen in Kitzbühel getötet

Update, Sonntag (6. Oktober), 12.35 Uhr: Der Täter habe seine Tat inzwischen vollständig gestanden. Er sei nicht vorbestraft, teilte das LKA mit.

Update, Sonntag (6. Oktober), 12.26 Uhr: Laut Informationen der Tiroler Tageszeitung unter Berufung auf Informationen des LKA habe der Täter am Sonntagmorgen (6.Oktober) nach seiner Tat eine Polizeiwache aufgesucht, seine Waffe auf den Tresen gelegt und gesagt, er habe fünf Menschen getötet.

Update, Sonntag (6. Oktober),12.15 Uhr: Im Wohnhaus, indem sich das Drama abspielte, habe laut LKA ein 19-jähriges Mädchen gelebt, das vor etwa zwei Monaten die Beziehung zum Tatverdächtigen beendet habe. Offenbar hatte sie einen neuen Freund.

Einen Tag vor der Tötung habe es ein Zusammentreffen in einem Lokal gegeben. Dort sei es zum Streit zwischen der jungen Frau und dem späteren Täter gekommen.

Streit mit Ex-Freundin und ihrem Vater

Am Sonntag dann soll es am Wohnhaus der Frau erneut zu Streit gekommen sein, dieses Mal auch mit dem Vater der 19-Jährigen. Daraufhin sei der Täter die Schusswaffe seines Bruder holen gefahren und habe damit dann Vater, Mutter (51) und den Bruder (25) seiner Ex-Freundin erschossen.

Über einen Balkon habe sich der Mann schließlich Zugang zur Einliegerwohnung verschafft, in der seine Ex-Freundin und ihrer neuer Freund waren. Dort wurden anschließend beide mit einer Pistole getötet.

Erstmeldung, Sonntag (6. Oktober): 11.35 Uhr: Bei den Toten soll es sich nach bisher nicht bestätigten Informationen der Tiroler Tageszeitung um die Freundin des Mannes und vier ihrer Familienmitglieder – zwei Frauen und zwei Männer – handeln.

Mann hat sich der Polizei in Kitzbühel gestellt

Der mutmaßliche Täter habe sich nach dem Medienbericht der Polizei gestellt und befindet sich in Gewahrsam. Im Raum steht der Verdacht einer Beziehungstat als Motiv für das fünffache Tötungsdelikt.

Um 12 Uhr will das örtliche Landeskriminalamt eine Pressekonferenz abhalten, auf der weitere Information zu der Tat gegeben werden.

Wir berichten weiter.