Kindergartengruppe verirrt sich im Wald - Betreuerin nutzt GPS-Daten zur Rettung

+
In einem Waldgebiet in Wachenheim hat sich eine Kindergartengruppe verirrt. Foto: Lukas Schulze/dpa

In Wachenheim (Rheinland-Pfalz) musste die Polizei am Dienstagabend eine verirrte Kindergartengruppe retten. Sie hatte sich in einem Waldgebiet verlaufen.

In Wachenheim (Rheinland-Pfalz) musste die Polizei am Dienstagabend (30. April) eine verirrte Kindergartengruppe retten. Sie hatte sich in einem Waldgebiet verlaufen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich die Kindergartengruppe mit insgesamt elf Personen im Waldgebiet in der Nähe des Kurpfalz-Parks (Rheinland-Pfalz) verlaufen.

Eine 46-jährige Betreuerin alarmierte daraufhin telefonisch die Polizei. Mit Hilfe von GPS-Daten, die die Betreuerin mit ihrem Handy abrufen konnte, konnten die Einsatzkräfte die verirrten Kinder schnell ausfindig machen.

Kindergrartengruppe findet nicht mehr den Weg zurück

Die Kinder und ihre Erzieherin seien wohl für eine Wanderung in dem Waldgebiet unterwegs gewesen und hätten den Weg zurück nicht mehr gefunden. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Bei der Suche waren neben der Polizei auch Kräfte der Feuerwehr Wachenheim und des Rettungsdienstes im Einsatz.