Jürgen Klopp: Superstar Robbie Williams mit Liebeserklärung an den ehemaligen BVB-Trainer

+

Jürgen Klopp ist nach den Erfolgen mit dem FC Liverpool ein gefeierter Held. Nun hat der Ex-Trainer des BVB von Robbie Williams viel Lob erhalten.

Jürgen Klopp (52) ist nach seinen Erfolgen mit dem FC Liverpool in der Premier League ein gefeierter Held. Nun schwärmt auch Superstar Robbie Williams (45) von dem ehemaligen Trainer des BVB.

  • Jürgen Klopp, Coach des FC Liverpool, wird in England gefeiert wie ein Popstar.
  • Auch Sänger Robbie Williams ist ein Fan des ehemaligen BVB-Trainers und machte ihm deshalb eine Liebeserklärung.
  • Der Coach ist aktuell mit dem FC Liverpool auf Rekordjagd in der Premier League.

"Er ist mein Männerschwarm": Jürgen Klopp von Robbie Williams geadelt

Amtierender Sieger der Champions League, zudem Gewinner des englischen Supercups: Jürgen Klopp hat sich mit dem FC Liverpool in England bereits einen Namen gemacht. Das hat auch Sänger Robbie Williams mitbekommen.

In einem Interview erzählt der 42-jährige Engländer nun, dass er ein großer Fan des erfolgreichen Trainers sei. "Er ist mein Männerschwarm. Er ist unter den Top fünf der Männer, für die ich schwärme", gibt Robbie Williams gegenüber t-online zu. Zudem gehöre der ehemalige BVB-Trainer für den Sänger und Manchster United-Fan an den "Tisch der Könige".

An dieser imaginären Tafelrunde sieht der Musiker den Coach auf einer Ebene mit Trainern wie José Mourinho, Pep Guardiola und Alex Ferguson.

Jürgen Klopp: Ehemaliger BVB-Trainer mit dem FC Liverpool auf Rekordjagd

Die lobenden Worte kommen nicht von ungefähr. Denn Robbie Williams gilt im Land der Premier League als großer Fußballfan.

Und auch Jürgen Klopp will in der aktuellen Saison an den bisherigen Erfolg anknüpfen. So könnte demnächst noch der Titel als Meister der Premier League dazu kommen. Denn aktuell steht der 52-Jährige mit dem FC Liverpool an der Spitze der Tabelle.

In den ersten acht Spieltagen holte sein Team acht Siege. In der vergangenen Saison verpasste "Kloppo" den Titel nur ganz knapp. Mit nur einem Punkt Rückstand musste sich der Double-Gewinner des BVB mit dem Titel als Vize-Meister begnügen. 

Borussia Dortmund selbst ist weiterhin in der Sinnkrise. In Richtung Winterpause kocht das Gerücht rund um den BVB und José Mourinho erneut auf. Doch auch andere Klubs scheinen in Frage zu kommen.