Corona

Impfpriorisierung fällt bald - und in NRW gibt es schon jetzt Probleme

Karl-Josef Laumann (CDU), Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, blickt auf ein Schild mit der Aufschrift „Eingang Impfzentrum“. NRW-Gesundheitsminister Laumann besucht das Impfzentrum Bielefeld.
+
In Impfzentren in NRW gibt es vorerst keine Termine mehr für Erstimpfungen.

Die Aufhebung der Impfpriorisierung ist beschlossen, ab 7. Juni können sich alle um einen Corona-Impftermin bemühen. Doch schon jetzt gibt‘s in NRW Schwierigkeiten.

Hamm - Ab 7. Juni dürfen sich alle Menschen in Nordrhein-Westfalen* und Deutschland gegen das Coronavirus* impfen lassen - so die Theorie. Zwar wird ab diesem Datum die Impfpriorisierung aufgehoben. Dennoch dürften einige noch lange warten müssen, schreibt wa.de*.

Denn schon jetzt gibt es in den Impfzentren in NRW keine Termine für eine Corona-Impfung*, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Das Haus gibt auch eine Prognose ab, wie lange das andauern könnte. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.