Bundesstraße gesperrt

Frau stirbt bei tragischem Unfall: Polizei sucht jetzt Zeugen

Dieser Kleinwagen stieß am Freitag (04.02.2022) bei Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) frontal mit einem Lkw zusammen. Die Fahrerin überlebte den Unfall nicht.
+
Dieser Kleinwagen stieß am Freitag (04.02.2022) bei Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) frontal mit einem Lkw zusammen. Die Fahrerin überlebte den Unfall nicht.

In Hessen ereignet sich ein tragischer Unfall. Auf der B44 bei Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) stirbt eine Frau nach einem Frontalcrash. Die Polizei sucht Zeugen.

Update vom Donnerstag, 10.02.2022, 08.40 Uhr: Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen, die Aussagen zu einem schweren Verkehrsunfall am Freitag (04.02.2022) machen können. Er ereignete sich gegen 12 Uhr auf der B44 zwischen Biebesheim und Gernsheim. Bei dem Unfall überholte ein Pkw einen Lkw und kollidierte dabei mit einem weiteren Lkw im Gegenverkehr.

Zeugen, die Auskunft über den überholten Lkw geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Gernsheim zu melden. Laut ersten Aussagen soll es sich um einen dunklen Lkw mit heller Aufschrift gehandelt haben.

Unfall in Hessen: Autofahrerin stirbt nach Fronzalzusammenstoß

Erstmeldung vom Freitag, 04.02.2022: Gernsheim – Bei einem tödlichen Unfall auf einer Bundesstraße in Südhessen ist am Freitagmittag (04.02.2022) eine Frau ums Leben gekommen. Das Auto der 63-Jährigen kollidierte kurz vor 12 Uhr auf der B44 in der Nähe von Gernsheim (Kreis Groß-Gerau*) frontal mit einem Lkw, wie die Polizei mitteilte. Die Autofahrerin erlag ihren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Den Ermittlern zufolge war die 63-Jährige in Richtung Gernsheim unterwegs. In Höhe eines Entsorgungsunternehmens soll sie einen Lastwagen überholt haben. Dabei habe sie offenbar einen entgegenkommenden Lkw übersehen, so der derzeitige Erkenntnisstand. Wie es dazu kommen konnte, sei noch unklar.

Tödlicher Unfall in Hessen: B44 bei Gernsheim komplett gesperrt

Die Feuerwehr konnte die 63-Jährige nach dem Frontalcrash nur noch tot aus ihrem Kleinwagen bergen. Der 41 Jahre alte Lkw-Fahrer aus dem Kreis Alzey-Worms (Rheinland-Pfalz) kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt schaltete einen Sachverständigen ein, der die genauen Umstände des Unfalls aufklären soll.

Die B44 ist zwischen Biebesheim (Kreis Groß-Gerau) und Gernsheim weiterhin in beide Fahrrichtungen komplett gesperrt (Stand 15.42 Uhr). Die Bergungsarbeiten laufen noch. Der bis dato letzte schwere Unfall auf der südhessischen Bundesstraße* hatte sich an Heiligabend ereignet. Damals wurden zwei Menschen verletzt. (red/ag) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN..MEDIA

Mehr zum Thema