Viel Glück im Unglück

Heftiger Husten: Patient hat monatelang Fremdkörper in der Lunge

Monatelanger hartnäckiger Husten führt einen Patienten zum Lungenfacharzt. Was der findet, ist eine fast unglaubliche Geschichte.
+
Monatelanger hartnäckiger Husten führt einen Patienten zum Lungenfacharzt. Was der findet, ist eine fast unglaubliche Geschichte.

Monatelanger hartnäckiger Husten führt einen Patienten zum Lungenfacharzt. Was der findet, ist eine fast unglaubliche Geschichte - mit viel Glück im Unglück!

Hamm - Monatelang leidet ein Mann aus Hamm nahe Dortmund unter einem heftigen Husten. Irgendwann hält er es nicht mehr aus und geht zum Arzt ins Krankenhaus. 

Bei einer Bronchoskopie (Lungenspiegelung) kann der Lungenfachmann einen Fremdkörper in der Lunge entdecken. Weil der sehr groß ist, sind mehrere Arbeitsschritte nötig, um ihn zunächst zu verkleinern und dann zu entfernen. Von seiner Behandlung berichtet wa.de*.

Fremdkörper im Bronchialsystem sind für Pneumologen selten, aber keine Besonderheit. Meist handele es sich um Nahrung, Zähne oder Teile davon. 

Was der Mann aus Hamm verschluckte, war jedoch wirklich seltsam. Dabei erinnert der Patient sich sogar noch, wann ihm der Fremdkörper in den Hals geriet. Bei einer gemütlichen Dartsrunde - in Vor-Corona-Zeiten.

* wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.