Greta Thunberg auf Atlantik-Reise: Flaute sorgt für Abwechslung auf Segelboot

+
Das vom Team Malizia herausgegebene Instagram-Selfie zeigt Boris Herrmann (von links), Skipper, Nathan Grossman, Filmemacher, Pierre Casiraghi, Co-Skipper, Greta Thunberg, Klimaaktivistin aus Schweden, und ihren Vater Svante Thunberg. Foto: Boris Herrmann/Team Malizia/dpa

"Fridays-for-Future"-Aktivistin Greta Thunberg ist mit dem Segelboot auf dem Weg über den Atlantik. Auf dieser Live-Karte könnt ihr ihre Route verfolgen.

Die Fridays-for-Future-Aktivistin Greta Thunberg fährt mit dem Segelboot über den Atlantik. Auf einer Live-Karte könnt ihr live ihre Route verfolgen.

  • Klima-Aktivistin Greta Thunberg hat am Mittwoch (14. August) in Plymouth (England) mit einem Segelbbot abgelegt.
  • Die Route über den Atlantik könnt ihr auf einer Live-Karte verfolgen.
  • Ende September wird sie zum Klima-Gipfel in New York erwartet.

Update, Samstag (17. August): An Tag vier auf der "Malizia" herrscht etwas Flaute. Das gibt dem Team und Greta Thunberg etwas Zeit sich zu waschen. Der Zeitvertreib, bis sich das Wetter ändert: Spiele.

Öffnen auf twitter.com

Greta: Erste Nacht an Bord gut überstanden

Update, Donnerstag (15. August), 12.40 Uhr: Greta scheint die erste Nacht an Bord gut überstanden zu haben: "Eine sehr holprige Nacht, aber ich habe überraschend gut geschlafen", twitterte sie.

Öffnen auf twitter.com

Derzeit befindet sich das Segelboot auf südwestlichem Kurs über den Atlantik auf Höhe der französischen Westküste.

Skipper nennt Greta Thunberg "sehr mutig"

Ursprungsmeldung: Greta Thunberg hat mit rund einer Stunde Verspätung abgelegt: Am Mittwoch (14. August) stach die Klima-Aktivistin gegen 16 Uhr im englischen Plymouth in See.

Jetzt lässt sie sich auf der Segelyacht "Malizia II" von Skipper Boris Herrmann über den Atlantik bis nach Amerika schippern. Der nannte Greta "sehr mutig". Denn auf dem Schiff sei es eng und nicht sehr komfortabel.

Öffnen auf twitter.com

Auch an die Schaukelei an Bord müsse man sich erst gewöhnen, sagte Andreas Kling vom Team Malizia in einem Interview mit Funke.

Zuletzt hatte Thunberg die Aktivisten im Hambacher Forst besucht.

Greta Thunberg: Hier live die Route der Atlantik-Überquerung verfolgen

Auf der Seite Windy.com könnt ihr live die Route von Gretas Segelboot nachverfolgen. Jetzt hat sie noch rund 2900 Seemeilen vor sich (Stand: 14. August, 18 Uhr). Das entspricht rund 5200 Kilometern Strecke.

Schnurgerade wird die Route jedoch nicht verlaufen. Grund ist das Wetter auf dem Segelkorridor auf dem Atlantik. Ende September soll Greta Thunberg dann zum Klimagipfel in den USA eintreffen.