Mann tritt und schlägt 25-jährige Frau an S-Bahnhof - niemand hilft ihr

+
Bahn-Probleme in NRW. Foto: dpa

In Germering bei München hat ein Mann eine 25-Jährige an einem S-Bahnhof öffentlich misshandelt. Zahlreiche Passanten sahen zu, taten aber nichts.

Eine 25-jährige Frau wurde an einem S-Bahnhof in Germering-Unterpfaffenhofen bei München (Bayern) von einem Mann attackiert und misshandelt. Zahlreiche Passanten sahen dabei zu - aber geholfen hat niemand.

  • Mann greift Frau an S-Bahnhof in Germering an
  • Er folgt ihr und schlägt sie nieder
  • Passanten schauen tatenlos zu

Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, habe der spätere Angreifer die junge Frau bereits in der S-Bahn "auf vulgäre Art und Weise" angesprochen, so der Polizeibereicht. Ohne den Mann zu beachten, stieg die Frau in Germering-Unterpfaffenhofen in der Nähe von München aus.

Daraufhin folgte der Mann ihr und holte sie an der Treppe des S-Bahnhofs ein, wo er ihr vor die Füße spuckte.

Mann schlägt Frau in Germering ins Gesicht - alle sehen zu

Danach schlug er der Frau ins Gesicht, woraufhin die 25-Jährige die Stufen bis auf den Gehweg runterfiel. Doch damit nicht genug: Der Mann folgte ihr weiter und trat ihr zweimal gegen den Hals und einmal gegen ihre Rippen.

Danach setzte er sich den Angaben zufolge auf sein Opfer und schlug mit einer Umhängetasche auf sie ein. Dabei verlor er seine Brille und die Frau konnte sich befreien.

Der Mann flüchtete kurz darauf, die Polizei konnte ihn jedoch wenig später festnehmen. Während der Attacke in Germering sollen zahlreiche Passanten zugesehen haben. Geholfen habe jedoch niemand, so die Polizei am Dienstag (28. Mai).

Zurzeit laufen deshalb auch Ermittlungen gegen einen unbekannten Mann wegen unterlassener Hilfeleistung. Das Opfer hat keine schwerwiegenden Verletzungen erlitten.

Dass Zivilcourage wichtig ist, zeigt die versuchte Bierflaschen-Attacke auf eine junge Frau in Dorsten. Eine mutige Zeugin konnte sie gerade so retten.

Immer wieder kommt es jedoch auch am Dortmunder Hauptbahnhof zur Belästigung von Frauen. Erst vor ein paar Wochen musste die Polizei in diesem Zusammenhang einen 38-Jährigen festnehmen. Auch hier hatte die Frau jedoch Glück: Als sie um Hilfe schrie, konnten mehrere Personen den Mann überwältigen.