Taxifahrer soll Frau (24) in beliebtem deutschen Urlaubsort vergewaltigt haben

+
Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern. Foto: dpa

Ein Taxifahrer soll in Garmisch-Partenkirchen eine junge Frau auf ihrem Weg nach Hause vergewaltigt haben. Vom Tatverdächtifgen fehlt jede Spur.

In Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern soll ein Taxifahrer eine junge Frau vergewaltigt haben. Sie konnte sich nach dem Missbrauch befreien und lief davon. Vom Tatverdächtigen fehlt jede Spur.

  • Ein Taxifahrer soll in Garmisch-Partenkirchen eine 24-Jährige vergewaltigt haben.
  • Sie konnte nach der Tat fliehen.
  • Vom Tatverdächtigen fehlt die ganze Woche lang jede Spur.

Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern: Nur wenige Kilometer von Österreich entfernt, gilt der idyllische Ort unter Urlaubern als perfekte Adresse zum Skifahren und Wandern. Vor allem die Vierschanzentournee, die zum Teil dort stattfindet, lockt jährlich etliche Besucher an. Kaum zu glauben, was sich jetzt dort ereignet haben soll.

Frau soll in Taxi in Garmisch-Partenkirchen vergewaltigt worden sein

Nach Angaben der örtlichen Polizei soll dort in der Nacht zu Dienstag (13. August) eine 24-jährige Frau von einem Taxifahrer vergewaltigt worden sein.

Die junge Frau befand sich im Zentrum der Stadt und wollte nach Hause. Deshalb stieg sie in das Großraumtaxi ein.

Der Fahrer soll dann auf der Fahrt plötzlich angehalten und die Frau noch im Wagen vergewaltigt haben. Das teilte die Polizei Garmisch-Partenkirchen am Freitag (16. August) mit.

Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung

Nachdem sich der Taxifahrer an der jungen Frau vergangen haben soll, konnte sich die 24-Jährige aus dem Taxi befreien und ist geflüchtet. Auf der Suche nach Hilfe steuerte sie ein Wohnhaus in der Nähe an.

Die Frau wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Von dem mutmaßlichen Vergewaltiger fehlt bis Freitag jede Spur. Die Polizei Garmisch-Partenkirchen ist deshalb auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen und bittet um Zeugenhinweise.