Rapper Fler fährt ohne Führerschein durch Berlin und rastet bei Kontrolle aus - Festnahme!

Rapper Fler in Berlin. Foto: Universal Music Deutschland/dpa
+
Rapper Fler in Berlin. Foto: Universal Music Deutschland/dpa

Polizisten haben den Rapper Fler in Berlin in seinem Luxus-Auto angehalten. Das fand der 37-Jährige nicht witzig und beleidigte die Beamten. Hier die Infos.

Polizisten haben den Rapper Fler in Berlin in seinem Luxus-Auto angehalten. Das fand der 37-Jährige nicht witzig und beleidigte die Beamten.

  • Rapper Fler soll ohne Führerschein in Berlin unterwegs gewesen sein.
  • Polizisten hielten den 37-Jährigen an und wollten ihn kontrollieren.
  • Weil der Rapper die Beamten anschließend beleidigte, wurde er vorübergehend festgenommen.

Fler in Berlin festgenommen

Offenbar hatten die Polizisten den bekannten Rapper ("Berlins Most Wanted") hinterm Steuer seines Luxus-Autos erkannt. Die anschließende Kontrolle lief dann allerdings ziemlich aus dem Ruder, wie die Bild berichtet.

Weder Führerschein noch Ausweis wollte der Musiker vorzeigen. Als die Polizisten seiner Frau das Filmen verbieten wollten, sei er ausgerastet. Dann hätte Fler, bürgerlich Patrick Losensky, die Polizisten beleidigt. Dieses Benehmen von Fler hat sich übrigens auch ein 27-Jähriger in Dortmund zu Herzen genommen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Rapper aus der Haut fährt. Auch mit seinen Rivalen Kollegah und Farid Bang hat Fler Ärger.

Rapper soll Polizisten beschimpft haben

Den Beamten sei aber bekannt gewesen, dass Fler mitunter Probleme mit seiner Fahrerlaubnis habe. Auf Youtube kursiert ein Video der Festnahme, bei der mehrere Beamte zu sehen sind, die ihn anschließend am Teltower Damm in Berlin festnehmen.

Grund dafür sei laut Polizei die Feststellung seiner Personalien gewesen. Beleidigt hätte der Rapper hingegen alle Beamten bei dem Einsatz.