Container-Bau in Flammen

Feuer in Flüchtlingsunterkunft: Polizei nimmt vor Ort Tatverdächtigen fest

Brand in der Flüchtlingsunterkunft in Attendorn: Noch vor Ort nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest.
+
Brand in der Flüchtlingsunterkunft in Attendorn: Noch vor Ort nahm die Polizei einen Tatverdächtigen fest.

Flüchtlingsunterkunft in Flammen: Bei einem Feuer in Attendorn ist das Gebäude fast vollständig zerstört worden. Noch vor Ort nahm die Polizei den mutmaßlichen Täter fest.

Attendorn - Es ist nicht der erste Vorfall in der Attendorner Flüchtlingsunterkunft, der erschüttert: Im Herbst 2019 starb hier ein Mann, der 31-Jährige wurde in der Unterkunft erstochen. Nun stand in der Nacht von Sonntag auf Montag das Gebäude im Vollbrand.

Mit 80 Einsatzkräften war die Feuerwehr aus Attendorn im Einsatz. Um 22 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, erst um 3.45 Uhr war der Brand soweit gelöscht, dass die Einsatzkräfte abrücken konnten. Noch vor Ort konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden, davon berichtet wa.de.*

Das Feuer begann mit einem Zimmerbrand, doch rasch entwickelte der Brand verheerende Ausmaße. Der entstandene Sachschaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks