Änderungen für Clubs

Ende der Sperrstunde in Dortmund: Aufwind für Nachtleben - nicht für immer

Die Stadt Dortmund schafft für neun Monate die Sperrstunde ab.
+
Die Stadt Dortmund schafft für neun Monate die Sperrstunde ab.

Von 5 bis 6 Uhr morgens war bislang Schluss: Es galt die Sperrstunde im Nachtleben. Eine NRW-Stadt streicht diese jetzt in einem Modellversuch.

In Nordrhein-Westfalen gilt die Sperrstunde von 5 bis 6 Uhr per Gesetz - es sei denn die Ordnungsbehörde einer Stadt beschließt etwas anderes. So soll es jetzt in Dortmund passieren, wie das Portal wa.de* berichtet. In einem zeitlich begrenzten Modellversuch soll die Sperrstunde für Clubs und Co. entfallen.
Was in Dortmund den Ausschlag für das Ende der Sperrstunde gegeben hat, weiß wa.de*.
Auch die für Wirte extrem schwierige Corona-Zeit hat dabei offenbar eine Rolle gespielt. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.