Lehrerin positiv getestet

Corona-Leugner stören Massentest von Schülern

Mehrere Mitarbeiter des Gesundheitsamts nahmen gestern auf dem Schützenplatz die Eltern und Schülern in Empfang.
+
Mehrere Mitarbeiter des Gesundheitsamts in Lüdenscheid nahmen gestern auf dem Schützenplatz die Eltern und Schülern in Empfang.

Nachdem eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet wurde, stehen 188 Schüler an einer Schule im Sauerland (NRW) unter Quarantäne. Sie mussten zum Massentest.

Lüdenscheid - Am Donnerstag wurden die Betroffenen vom Gesundheitsamt zum Corona-Massentest auf den Schützenplatz  in Lüdenscheid gebeten. Gestört wurde die Reihentestung von mutmaßlichen Coronavirus*-Leugnern, die von dem Termin offenbar Wind bekommen hatten.

Wie ein Stadtsprecher auf Anfrage mitteilte, wurden Vertreter einer vermeintlichen Elterninitiative, die unter anderem Flugblätter verteilte, sowie NPD-Ratsmitglied Stephan Haase durch das Ordnungsamt des Platzes verwiesen. Die Bürgerinitative „Eltern stehen auf“ spricht sich in ihren Flugblättern gegen Quarantäne, Masken und Abstand aus* - und gegen eine Impfpflicht. Was sie auf dem Schützenplatz wollten, berichtet come-on.de. - *come-on.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.