News-Ticker zur Pandemie in Deutschland

Coronavirus in Deutschland: Inzidenz zweiter Tag in Folge leicht angestiegen - Ein Bundesland an der Spitze

Coronavirus
+
Ein von einer Corona-Erkrankung genesener Patient bekommt in einer Lungentest-Kabine in einer Rehaklinik die Lungenfunktion gemessen.

Die bundesweite Corona-Inzidenz ist leicht gestiegen. Am Montagmorgen liegt der Wert bei 61,4. Der News-Ticker.

Update vom 27. September, 10.35 Uhr: Am Montagmorgen scheint sich das Corona-Infektionsgeschehen besonders in ein deutsches Bundesland zu verlagern. Schon den zweiten Tag in Folge kommen fast zwei Drittel der neuen Corona-Fälle aus Bayern. Von den 37 Stadt- und Landkreisen in Deutschland über einer Inzidenz von 100, liegen 18 in Bayern - eine „Bayern-Welle“, wie Welt-Redakteur Olaf Gersemann die Entwicklung am Montag auf Twitter nennt. Meldepannen oder Einmaleffekte seien jedoch nicht auszuschließen.

Dieser Anstieg im Süden der Bundesrepublik könnte aber auch auf den späten Schulstart im Freistaat zurückzuführen sein. Am 14. September startete in Bayern das neue Schuljahr. Die Corona-Zahlen stiegen bei Schülern an*.

Erstmeldung: Berlin/München - Nachdem die Tage zuvor die Sieben-Tages-Inzidenz in Deutschland kontinuierlich gesunken war, verzeichnete das Robert-Koch-Institut* (RKI) am Montagmorgen den zweiten Tag in Folge einen leichten Anstieg der Coronavirus*-Neuinfektionen. Die bundesweite Sieben-Tages-Inzidenz lag demnach laut den Informationen des RKIs, das sich auf die Angaben der Gesundheitsämter beruft, bei 61,7. Am Sonntag hatte der Wert bei 61,4 gelegen. Im Vergleich zum Vortag gab es kaum eine Dynamik gegeben. Vor einer Woche meldete das RKI einen Wert von 71,0.

Coronavirus in Deutschland: Sieben-Tages-Inzidenz leicht angestiegen

Laut den aktuellen Zahlen des RKI wurden binnen 24 Stunden 3022 Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der Fälle seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 4.199.400. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte jedoch deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Deutschlandweit wurden den neuen Angaben zufolge binnen 24 Stunden zehn Todesfälle verzeichnet. Vor einer Woche waren es 13 Todesfälle. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Deutschland stieg damit um zehn auf nunmehr 93.403. Die Zahl der Genesenen liegt laut RKI bei etwa 3.966.700.

Coronavirus in Deutschland: Zahl der Corona-Patienten in Kliniken zurückgegangen

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen gab das RKI zuletzt am Freitag mit 1,58 an, ein Rückgang um 0,3 im Vergleich zum Vorwochenwert. Ein bundesweiter Schwellenwert, ab wann die Lage kritisch zu sehen ist, ist für die Hospitalisierungs-Inzidenz unter anderem wegen großer regionaler Unterschiede nicht vorgesehen. Der bisherige Höchstwert lag um die Weihnachtszeit bei rund 15,5. (AFP/dpa/jbr) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA