Ansteckungen steigen rasant

„Fühlen uns an März erinnert“: Die Corona-Situation spitzt sich weiter zu - eine Hoffnung bleibt

Fritz Kuhn, OB von Stuttgart
+
Stuttgart-OB Fritz Kuhn schlägt wegen der Corona-Entwicklung Alarm.

Das Coronavirus breitet sich nicht nur in NRW rasant aus. Das Infektionsgeschehen ist diffus, die Behörden sind besorgt. Mancherorts fühlt man sich an die Zustände im März erinnert. Eine Hoffnung bleibt.

Nordrhein-Westfalen - Nach Köln hat auch Essen als viertgrößte Stadt in NRW die kritischen 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten, berichtet RUHR24.de*. Das diffuse Infektionsgeschehen treibt die Fallzahlen in die Höhe.

Ein exklusives NRW-Problem ist das nicht. Die Corona-Situation spitzt sich auch in anderen Städten zu und weckt Erinnerungen an den März*.

Für Hoffnung sorgen Fortschritte in der Impfstoffentwicklung. Die neun laufenden Phase-III-Studien seien vielversprechend, man höre gute Meldungen, sagt Charité-Virologe Christian Drosten (48). *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.