Pandemie

Überraschende Corona-Entwarnung: Bundesamt nennt erste Details

Corona in Deutschland: Omikron-Booster von Biontech/Pfizer und Moderna warten auf die Zulassung der Europäischen Arzneimittelagentur EMA.
+
Aktuell sorgt eine Entwarnung zur Corona-Lage in Deutschland für Verwunderung. (Symbolfoto)

Kurz nach Bekanntwerden der Corona-Regeln für den Herbst sorgt eine plötzliche Entwarnung für viele Fragezeichen.

Bonn – Nach wie vor infizieren sich täglich Zehntausende Menschen mit Corona. Viele Fachleute wie auch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) rechnen im Herbst mit einer Corona-Welle, die die medizinische Infrastruktur erneut zum Ächzen bringen könnte.

Es wurden bereits Corona-Regeln für den Herbst ausgehandelt, sie sollen ab Oktober gelten. Nach nunmehr über zwei Jahren mit dem Coronavirus war das von vielen Seiten erwartet worden. Umso mehr sorgt nun eine Meldung des Bundesgesundheitsministeriums für Verwunderung.

Corona-Infektionen in Deutschland
1. März 202215.169.261
1. April 202221.714.429
1. Mai 202224.948.174
1. Juni 202226.452.359
1. Juli 202228.454.983
1. August 202231.002.248
1. September 202232.218.483
Quelle: RKI-Dashboard

Aktuelle Corona in Deutschland: Plötzliche Entwarnung sorgt für Verunsicherung

„Aktuelle Warnmeldungen“, so heißt der Bereich auf der Webseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). In der Vergangenheit war hier eine tief orange eingefärbte Deutschlandkarte zu sehen. Am 9. November 2021 noch mit eindringlicher Warnung, dass das Corona-Infektionsgeschehen stark ansteigen würde. Im April dieses Jahres, nach einem Update, bestand die Warnlage noch immer, nur war diese offensichtlich nicht mehr derart akut, es wurde auf ein stark variierendes Infektionsgeschehen hingewiesen. Nun zeigt sich ein völlig anderes Bild.

Seit dem Vormittag des 2. September steht auf der Webseite des BBK nun: „Entwarnung“. Die orange Färbung der Landkarte ist ebenfalls verschwunden. Darunter befindet sich die Meldung:

Dies ist die Entwarnung zur Warnung „Coronavirus: Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit“ vom 07.04.2022 12:30:12 gesendet durch Nationale Warnzentrale (DEU, Bund, Bonn1). Die Warnung ist aufgehoben.

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Corona-Entwarnung in Deutschland: Was dahinter steckt

Weiter heißt es dort, dass das Coronavirus weiterhin eine ernste Gefahr für die Gesundheit darstelle. Man solle die Impf-Angebote wahrnehmen. „Auch wenn die bundesweite Warnung hiermit aufgehoben wird, beachten Sie auch weiterhin die gegebenen Handlungsempfehlungen, vor allem die AHA-Regeln.“ Außerdem wird empfohlen, sich weiterhin, beispielsweise in der NINA-Warnapp, über das aktuelle Infektionsgeschehen zu informieren.

News zur Corona-Lage in Deutschland: Überraschte Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter

Wie mehrere User auf Twitter erklärten, wurde die Entwarnung auch über die NINA-Warnapp verbreitet. Viele Nutzerinnen und Nutzer zeigten sich irritiert. Einige fragten zu Beginn, ob es sich um einen Scherz handele, andere kritisieren die beschlossenen Corona-Regeln für den Herbst, wiederum andere zeigten sich schlicht sprachlos.

Indes wird in Deutschland die Lieferung der auf die Omikron-Variante angepassten Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna erwartet. Nach dem grünen Licht durch die EMA erwartet Lauterbach eine erste Vakzin-Lieferung schon in der kommenden Woche. (Sophia Lother)

Mehr zum Thema