News-Ticker

RKI meldet mehr als 50.000 Corona-Neuinfektionen – 235 Covid-Tote an einem Tag

Eine Pflegerin schaut sich auf einer Berliner Intensivstation die Werte eines Beatmungsgeräts an mit dem ein Covid-19-Patient behandelt wird.
+
Szene von einer deutschen Intensivstation: Die Zahl der Krankenhauseinweisungen mit Corona steigt wieder an.

Die Zahl der Todesfälle an oder mit Corona ist in Deutschland in nur einer Woche drastisch angestiegen. Die Inzidenz liegt nun bei fast 250.

Berlin - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland die Schwelle von 50.000 überschritten. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Pandemie. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) vom Donnerstag wurden binnen 24 Stunden 50.196 neue Ansteckungen mit dem Erreger registriert.

Auch die bundesweite 7-Tage-Inzidenz erreichte mit 249,1 einen neuen Höchstwert. Das RKI meldete zudem 235 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona*. Vor einer Woche waren es 165 Todesfälle.

Der bis zum 7. November 2021 geltende Höchststand war am 22. Dezember 2020 mit 197,6 erreicht worden. Damals waren allerdings noch kaum Menschen hierzulande geimpft.

Aktuelle Corona-Zahlen für Deutschland: Mehr als 97.000 Covid-Tote

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen - den für eine mögliche Verschärfung der Corona-Beschränkungen wichtigsten Parameter - gab das RKI am Mittwoch mit 4,61 an (Dienstag: 4,31).

Die Gesamtzahl der registrierten Infektionsfälle in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg auf 4.894.250, die Gesamtzahl der verzeichneten Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion auf 97.198. Im Kampf gegen die Pandemie* werden aktuell 2G-Regeln und die Booster-Impfung* diskutiert. (AFP/dpa/frs) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema