Angriff in Bielefeld (NRW)

In der S-Bahn: Frau mehrfach in Unterleib getreten – Polizei fahndet

Eine Frau trägt eine Schutzmaske in einer S-Bahn
+
Bielefeld (NRW): Eine Frau wurde in einer S-Bahn angegriffen (Symbolbild).

In Bielefeld (NRW) ereignete sich Unglaubliches: Offenbar grundlos wurde eine junge Frau in der S-Bahn plötzlich brutal angegriffen. Die Polizei fahndet.

Bielefeld – Es ist eine Situation, die man so schnell nicht vergisst: Man fährt mit der S-Bahn und wird plötzlich Zeuge von Gewalt. Noch schlimmer ist es natürlich, selbst in solch eine Situation zu kommen. So erging es auch einer 26-jährigen Frau, die am Mittwochmorgen (28. Oktober) nichtsahnend in eine S-Bahn in Bielefeld* stieg.

Nachdem sie sich einen Platz gesucht hatte, wurde sie plötzlich von einer Fremden angegriffen und mehrfach in den Unterleib getreten. Die Situation wurde offenbar schnell unübersichtlich, wie die Polizei berichtet. Wie die umstehenden Passagiere in Bielefeld reagierten und mit welcher Beschreibung nun nach der Angreiferin gefahndet wird, wissen die Kollegen von owl24.de*. (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.)