Blitzer oder Schusswaffe? Kurioses Gerät verwirrt Autofahrer auf der Landstraße

+
Kein Blitzer auf der B3, sondern Equipment des niederländischen Militärs. Foto: @kevinrizor/Twitter

Auf der B3 bei Bergen sorgte ein kurioses Gerät für verwirrte Autofahrer. Die hielten es für einen Blitzer, dabei war es etwas ganz anderes. Hier die Infos.

Ein Gerät, das aussieht wie ein neuartiger Blitzer, hat Autofahrer in Niedersachsen verwirrt. Dabei kann der Kasten mit dem langen Rohr alles, nur keine Geschwindigkeitsmessung.

  • "Blitzer" auf der B3 gehört zum niederländischen Militär.
  • Bundeswehr wurde eingeschaltet.
  • Twitter-User machten sich Sorgen.

Klein, grün und versteckt im hohen Gras: Das Gerät, was an der alten Bundesstraße 3 zwischen Becklingen und Wardböhmen (knapp 90 Kilometer nördlich von Hannover) stand, hätte auch ein Blitzer sein können. Tatsächlich war es aber etwas ganz anderes.

Gerät auf der B3 sorgt für Diskussionen auf Twitter

Entdeckt hat das kuriose Teil auf der B3 bei Bergen Twitteruser @kevinrizor, der es am Dienstagmorgen (2. Juli) mit einem Bild auf der Social-Media-Plattform postete. Er selbst hatte keine Ahnung, was es damit auf sich hatte, also fragte er die anderen User.

Öffnen auf twitter.com

Neben vielen anderen Ahnungslosen, meldete sich schließlich auch jemand, der einen entscheidenden Tipp gab. Er riet @kevinrzor dazu, sich einfach mal bei der Bundeswehr-Hotline nach dem Gerät zu erkundigen. Immerhin könnte es sich um Militärequipment handeln und es ist nicht allzu selten, dass die Bundeswehr für öffentliche Furore sorgt. Anfang des Jahres rollten sogar US-amerikanische Truppen durch Dortmund und das Ruhrgebiet.

Waffe gehört niederländischem Militär

Offenbar machte sich ein Feldjäger sofort auf den Weg, um auf der B3 in der Nähe von Bergen nachzusehen. Währenddessen klärte ein anderer Twitternutzer auf, dass es sich bei dem "neuartigen Blitzer" um eine israelische Panzerabwehrlenkwaffe des Typs „Spike“ handele.

Mittlerweile hat die Polizei Celle auf Anfrage der HAZ mitgeteilt, dass es sich bei dem Gerät in Niedersachsen um Equipment des niederländischen Militärs handele. „Sie führt damit Messungen durch“, sagt Sprecherin Birgit Insinger. Später teilte die Polizei zusätzlich auf Twitter mit, dass es sich nur um eine Übungsattrappe mit Aufklärungsfunktion handele.

Niederländische Truppen in Bergen

Nach ersten Informationen steht das Militärequipment wohl in Zusammenhang mit dem Truppenübungsplatz in Bergen. Dort würden die Niederländer laut Angaben der Bundeswehr öfter trainieren.

Aktuell finde auf dem Übungsplatz laut Angaben der HAZ bis zum 5. Juli der jährliche Wettstreit „Zilveren Kijker“ statt, an dem auch das belgische Militär beteiligt ist. Bei dem Zusammentreffen geht es um Aufklärung und das Erkennen von feindlichen Stellungen - wie zum Beispiel die fotografierte Waffe an der B3.

Dass viele zunächst annahmen, es handele sich bei dem Gerät um einen Blitzer, kommt nicht von ungefähr. Die Polizei nutzt immer kuriosere Gerätschaften, um auf Deutschlands Straßen Geschwindigkeiten zu messen.