Bäckereien mit Café dürfen Sonntags länger öffnen - das ist der Grund

+
Wer sonntags beim Bäcker essen wollte, stand oft vor verschlossenen Türen. Ein neues Gerichtsurteil hat das Gesetz jetzt aber gelockert

Wer sonntags beim Bäcker essen wollte, stand oft vor verschlossenen Türen. Ein neues Gerichtsurteil hat das Gesetz jetzt aber gelockert. Hier die Infos.

Wer sonntags beim Bäcker Brötchen essen und einen Kaffee trinken will, steht oftmals vor verschlossenen Türen. Bäckereien durften bisher am Sonntag nicht den ganzen Tag geöffnet haben. Doch jetzt hat der Bundesgerichtshof eine Grauzone aufgeklärt.

  • Bäcker dürfen sonntags jetzt auch länger als drei Stunden geöffnet haben.
  • Das entschied das Bundesgerichtshof.
  • Eine Wettbewerbszentrale hatte gegen eine Bäckerei geklagt.

Bäcker mit Cafés dürfen sonntags länger als drei Stunden ihre Backwaren verkaufen

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs dürfen Bäcker jetzt ihre Kunden auch außerhalb der vorgeschriebenen Öffnungszeiten von drei Stunden bedienen. Der Haken: Das Gerichtsurteil gilt nur in Filialen, in denen der Thekenverkauf mit einem Café kombiniert ist.

Denn diese Bäcker zählen laut Urteil nicht mehr als Bäcker, sondern als Gaststätten. So haben die Richter in Karlsruhe heute (17. Oktober) entschieden. Frische Brötchen und Brote gelten daher nicht als Backwaren, sondern als "zubereitete Speisen" und dürfen deshalb den ganzen Tag über ausgegeben werden.

Mittlerweile müsste man beim Bäcker aber auch nicht mehr Schlange stehen. Mit einer neuen App kann man sich jetzt online Brötchen bestellen.

In Lünern ist das Gerichtsurteil leider keine Hilfe. Dort gibt es so wenige Bäcker, dass es jetzt ein Brötchenmobil gibt.

Eine Wettbewerbszentrale klagte vor Gericht gegen eine Bäckerei

Das erste Urteil dieser Art gab es vom Oberlandesgericht in München. Eine Wettbewerbszentrale hatte einen Hersteller von Backwaren mit mehreren Filialen in München verklagt, weil Kunden Brötchen dort am Vormittag und auch am Nachmittag kaufen konnten. In Bayern durften Bäcker bisher am Sonntag nur für drei Stunden öffnen.

Die obersten Zivilrichter bestätigten jetzt das Urteil des Oberlandesgerichts. Daran muss sich laut dem Urteil aber nicht jeder Bäcker halten, nur weil es in ihrem Laden Tische und Stühle gibt. Das Gaststättenrecht ist in dem Punkt jedoch in allen Bundesländern ähnlich, weshalb das Gerichtsurteil bundesweit gültig ist und ab kommenden Sonntag in jeder Filiale umgesetzt werden kann. Das gilt übrigens auch für die Öffnungszeiten an Feiertagen wie zum Beispiel an Neujahr