Kinderschändern droht neue Bestrafung: Vorzeitige Entlassung nur nach Kastration

+

In Alabama/USA ist ein neues Gesetz verabschiedet worden. Es sieht vor, Kinderschänder vor Haftentlassung chemisch zu kastrieren.

In Alabama/USA ist ein neues Gesetz verabschiedet worden. Es sieht vor, Kinderschänder chemisch zu kastrieren, bevor sie ihre vorzeitige Haftentlassung antreten dürfen.

  • Medikament senkt Testosteronspiegel erheblich.
  • In Alabama bereits das zweite umstrittene Gesetz in kurzer Zeit.
  • Verurteilte in anderen Staaten können sich chirurgisch kastrieren lassen.

Verurteilte Kinderschänder sollen nach dem neuen Gesetz nur noch dann vorzeitig aus ihrer Haft entlassen werden, wenn sie sich einer medikamentösen Behandlung unterziehen. Das berichtet die FAZ.

Die Einnahme des Medikaments, welches die Häftlinge selbst bezahlen müssen, kommt einer chemischen Kastration gleich. Der Testosteronspiegel wird durch das Medikament drastisch gesenkt. Vom Hormon Testosteron hängen beim Mann der Sexualtrieb und Potenzab.

Kastration oder zurück in das Gefängis

Laut FAZ muss dem Gesetz nur noch die republikanische Gouverneurin Kay Ivey zustimmen. Die hatte allerdings schon ihre Unterstützung angekündigt.

Die neue Regel soll für Täter ab 21 Jahren in Frage kommen, die Kinder unter 13 Jahren missbraucht haben. Wie lange die Medikamente genommen werden müssen, entscheidet ein Gericht. Sollten die Täter nach der Haft ihre Medikamente nicht mehr regelmäßig einnehmen, müssen sie zurück in das Gefängnis.

In anderen Staaten der USA, wie Kalifornien und Florida, haben Häftlinge die Möglichkeit, sich einer chirurgischen Kastration zu unterziehen, um ihre Haft zu verkürzen. Die chemische Kastration ist nach Bericht der FAZ wegen ihrer Nebenwirkungen umstritten.

Gesetz gegen Abtreibung in Kraft

Alabama führte zudem vor wenigen Wochen neue Regelungen zur Abtreibung ein. Danach ist es jeder Frau in jedem Fall verboten, abzutreiben. Selbst wenn die Schwangerschaft aufgrund einer Vergewaltigung zustande kam. Promis wie Rihanna reagierten geschockt auf das neue Gesetz.

Erst kürzlich wurde ein bekannter Youtuber in den USA wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt.

Überhaupt tut sich viel in den USA die Gesetzeslage betreffend. Neu ist auch, dass Einreisende für ihren Visums-Antrag nun auch ihre Kontakte in sozialen Medien offen legen müssen.

In Deutschland hat die Polizei eine Statistik erschreckende Statistik veröffentlicht. Mehr als 100 Kinder sind im Jahr 2018 eines gewaltsamen Todes gestorben.