Polizei ermittelt

A2: Corvette-Fahrer startet irre Fahrt durchs Ruhrgebiet – seltsam, was einen Tag vorher geschah

Mit über 200 km/h flüchtete der Fahrer einer Chevrolet-Corvette über die A2 vor der Autobahnpolizei Dortmund.
+
Mit über 200 km/h flüchtete der Fahrer einer Chevrolet-Corvette über die A2 vor der Autobahnpolizei Dortmund.

Auf der A2 bei Kamen in der Nähe von Dortmund hat sich ein Corvette-Fahrer eine Verfolgungsjagd geliefert. Schon am Tag zuvor fiel er der Polizei auf.

Dortmund – Am Donnerstagabend (23. Juli) hat der Fahrer einer Chevrolet-Corvette auf der A2 bei Kamen in der Nähe von Dortmund für Aufsehen gesorgt*. Gegen 22.40 Uhr fiel der Fahrer des Sportwagens einem Streifenwagen der Autobahnpolizei mit einem rasanten Spurwechsel auf.

Als die Beamten den 55-jährigen Mann aufforderten, den Wagen anzuhalten, setzte dieser in Fahrtrichtung Hannover zur Flucht an. Erst bei Beckum endete die wilde Verfolgungsjagd mit riskanten Spurwechseln und Bremsmanövern, berichtet RUHR24.de.

Kurios: Am Tag zuvor fiel der Fahrer bereits der Autobahnpolizei Münster auf – als Geisterfahrer auf der A30. Gegen ihn wird jetzt wegen zweier Vergehen ermittelt. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema