Prozessauftakt

Tödliche Messerstiche auf eigenen Onkel: 19-Jähriger erinnert sich - auch Eltern sagen vor Gericht aus

19jähriger Soester Messerstecher Onkel tot
+
In Handschellen wird der 19-jährige Soester in den Gerichtssaal geführt. Er erinnert sich, im Sommer mit einem Messer auf seinen Onkel eingestochen zu haben.

Vor dem Landgericht hat ein 19-Jähriger gestanden, auf seinen 41-jährigen Onkel eingestochen zu haben, der bei dem Vorfall tödlich verletzt wurde. Auch seine Eltern haben inzwischen ausgesagt.

Soest/Arnsberg - In Handschellen wurde ein 19-Jähriger aus Soest in den Gerichtssaal des Landgerichts Arnsberg geführt. Er erinnert sich, im Sommer mit einem Messer auf seinen Onkel eingestochen zu haben. Dieser wurde dabei tödlich verletzt.

Zum Auftakt des Prozesses haben nun auch die Eltern des 19-jährigen Soesters* ausgesagt. Ihr Sohn habe nie psychische Auffälligkeiten gezeigt. Auch der 19-Jährige selbst sagte zuvor vor Gericht aus, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Offensichtlich hatte er bei dem Vorfall auch seinen Großvater lebensgefährlich mit einem Messer verletzt. - *soester-anzeiger.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.