Grobe Abwehr-Fehler

VfL Bochum: Bittere Pleite gegen Hertha – jetzt stellt Simon Zoller eine deutliche Forderung

Der VfL Bochum musste gegen Hertha BSC eine bittere Heimpleite hinnehmen. Der Torschütze Simon Zoller ist enttäuscht über die Niederlage und hat eine klare Forderung.

Bochum – Die 1:3-Pleite des VfL Bochum gegen Hertha BSC ist in der Summe zu hoch. Der Ruhrgebiets-Verein zeigte Moral und Kampfgeist, insbesondere in der zweiten Hälfte schafften sie es, die Berliner weitestgehend in der eigenen Hälfte zu halten. Insbesondere Torschütze Simon Zoller fand klare Worte nach der Niederlage.

VfL Bochum: Simon Zoller stellt klare Forderung nach Pleite gegen Hertha BSC

Im Interview bei DAZN machte er die Schwäche des VfL Bochum aus: „Wir haben dreimal nicht gut verteidigt.“ Und tatsächlich sahen sowohl Armel Bella-Kotchap als auch Vasilios Lampropoulos bei den Gegentoren mehr als unglücklich aus.

Beide Verteidiger erhielten deswegen in der Einzelkritik zum VfL Bochum nur die Note 5. Simon Zoller regt eine Tatsache besonders auf, denn zwei der drei Tore seien relativ identisch gefallen. Seine Forderung: „Da müssen wir schneller draus lernen.“

Simon Zoller ist enttäuscht über die Pleite gegen Hertha BSC. Jetzt hat er eine klare Forderung an VfL Bochum.

VfL Bochum: Böse Abwehr-Fehler beim Spiel gegen Hertha – „schneller draus lernen“

Der VfL Bochum habe eine „sehr, sehr gute zweite Halbzeit“ gespielt. Das ärgert Simon Zoller umso mehr: „Ich bin enttäuscht. Weil wir ein relativ gutes Spiel gemacht haben.“

Die Niederlage gegen Hertha BSC ist besonders bitter. Wichtige Punkte hat die Mannschaft auf dem Weg zum Klassenerhalt liegen gelassen. Und die Herausforderungen nehmen nicht ab.

Am nächsten Spieltag geht es gegen den FC Bayern München. Und im besten Fall folgt die Mannschaft der Forderung Simon Zollers und hat bis dahin aus ihren Fehlern gelernt.

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch/dpa

Mehr zum Thema