4. Bundesliga-Spieltag

VfL Bochum: Aufstellung gegen Hertha BSC ohne Robert Tesche

Trainer Thomas Reis muss gegen Hertha BSC auf fünf Spieler verzichten. In der Aufstellung überrascht der VfL Bochum doppelt.

Update, Sonntag (12. September), 16.36 Uhr: Thomas Reis überrascht bei der Aufstellung des VfL Bochum gegen Hertha BSC (im Live-Ticker bei RUHR24) gleich doppelt. Herbert Bockhorn und Robert Tesche sitzen nur auf der Bank. So läuft Bochum auf:
Riemann – Stafylidis, Bella-Kotchap, Lampropoulos, Soares – Losilla – Rexhbecaj, Löwen – Zoller, Polter, Holtmann

Auf der Bank des VfL Bochum sitzen: Esser, Masovic, Decarli, Tesche, Osterhage, Bockhorn, Pantovic, Antwi-Adjei und Novothny.

Erstmeldung, Freitag (10. September), 14.40 Uhr: Niederlage, Sieg, Niederlage – folgt jetzt wieder ein Sieg für den VfL Bochum in der Bundesliga? Am Sonntag (12. September) ist Hertha BSC am vierten Spieltag zu Gast. Die Hauptstädter kommen als Tabellenschlusslicht ins Ruhrstadion. Der VfL muss für das Duell mit den Berlinern aber Umstellungen vornehmen.

VereinVfL Bochum
TrainerThomas Reis
StadionVonovia Ruhrstadion
Kapazität27.599 Zuschauer

VfL Bochum: Aufstellung gegen Hertha BSC – Maxim Leitsch fehlt weiterhin

Der Klub von der Castroper Straße muss aktuell eine bittere Nachricht verdauen. Maxim Leitsch fehlt dem VfL Bochum auch gegen Hertha BSC. Trainer Thomas Reis sagte am Freitag (10. September) bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel: „Er hat Probleme mit der Oberschenkelmuskulatur, kann aber bald wieder mit dem Ball arbeiten. Ob es schon gegen den FC Bayern reichen wird, muss man mal schauen.“

Da auch Cristian Gamboa dem VfL Bochum noch länger fehlen wird, hat Trainer Thomas Reis kaum andere Möglichkeiten, als auf die Viererkette aus dem Köln-Spiel zu vertrauen. Bei der 1:2-Niederlage agierten Herbert Bockhorn, Armel Bella-Kotchap, Vasilios Lampropoulos und Danilo Soares vor Keeper Manuel Riemann. Das dürfte auch gegen Hertha BSC so aussehen.

VfL Bochum: Aufstellung gegen Hertha BSC wieder mit Rückkehrer Robert Tesche

Schön für den VfL Bochum: Robert Tesche kehrt nach seiner Sperre nach Roter Karte gegen den VfL Wolfsburg in den Kader zurück. Auf ihn dürfte Thomas Reis wohl kaum verzichten, ebenso wenig auf Kapitän Anthony Losilla.

Eduard Löwen winkt zudem gegen die Ex-Kollegen aus Berlin der erste Startelf-Einsatz in einem Pflichtspiel. Nach seiner Olympia-Rückkehr hatte der 24-Jährige zunächst mit einem Fitness-Rückstand zu kämpfen. Doch Thomas Reis schätzt die Leihgabe sehr: „Er ist ein sehr guter Standard-Schütze, aber nicht nur deswegen. Er hat sein hohes Spielverständnis, einen guten Abschluss, kann den tödichen Pass spielen.“

Thomas Reis (l.) kann beim VfL Bochum in der Aufstellung gegen Hertha BSC wieder auf Robert Tesche setzen.

VfL Bochum: Aufstellung gegen Hertha BSC ohne Takuma Asano

In der Offensive fehlt Thomas Reis weiterhin Takuma Asano (Muskelfaserriss), der aber laut dem Trainer „nächste Woche ins Training einsteigen“ soll. Das Trio Simon Zoller, Sebastian Polter und Gerrit Holtmann dürfte erneut eine Chance bekommen. Allerdings drängt auch Christopher Antwi-Adjei in die Startelf und könnte Letzteren ersetzen.

Noch keine Startelf-Option ist hingegen Rückkehrer Danny Blum. Nach überwundenen Muskelproblemen an der Wade könnte dem 30-Jährigen aber ein Kader-Comeback winken. Wenngleich Thomas Reis das am Freitag noch offen hielt: „Er ist einsatzfähig, aber wenn du länger verletzt warst, bist du noch nicht so schnell bei 100 Prozent.“ Ob Silvére Ganvoula nach Länderspiel-Rückkehr erst am Freitag dabei sein wird, ist fraglich.

VfL Bochum: Aufstellung gegen Hertha BSC – so könnte die Startelf aussehen

Die Aufstellung des VfL Bochum im Spiel gegen Hertha BSC, das live im TV und Stream zu sehen ist, könnte daher laut RUHR24-Einschätzung wie folgt aussehen:
Riemann – Bockhorn, Bella-Kotchap, Lampropoulos, Soares – Tesche – Losilla, Löwen – Zoller, Polter, Holtmann

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema