Finaler Test vor dem DFB-Pokal

VfL Bochum verliert gegen FC Utrecht: Riemann-Patzer verdirbt die Generalprobe

Erhan Masovic vom VfL Bochum beim Testspiel gegen Vitesse Arnheim.
+
Der VfL Bochum traf in einem Testspiel auf den FC Utrecht.

Gegen den FC Utrecht stand für den VfL Bochum die große Generalprobe an. Gegen die Mannschaft aus der Eredivisie verlor die Mannschaft allerdings unglücklich mit 0:2.

Aufstellung VfL Bochum: Riemann - Gamboa, Leitsch, Bella Kotchap, Soares - Tesche, Losilla, Holtmann, Asano, Pantovic - Zoller

Anstoß: Samstag (31. Juli), 15.30 Uhr
Spielstand: 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Ramselaar (44.), 0:2 Ramselaar (69.)
Platzverweise: -
Bes. Vorkommnis: -

18.15 Uhr: Nach dem Spiel stand Gerrit Holtmann noch für Fragen zur Verfügung und bewertete das Testspiel. Aus seiner Sicht hatte die Begegnung nur selten den Charakter eines Freundschaftsspiels.

VfL Bochum - FC Utrecht: „Wir hätten auch in Führung gehen können“

„Wenn man das Spiel gesehen hat, hat man gemerkt, dass es kein normales Freundschaftsspiel war, sondern eher Deutschland gegen Holland. Da ist es auch immer so hitzig. Aber es war ein guter Test. Wir hätten denke ich auch verdient in Führung gehen können.“

„Es war auch schon in der ersten Halbzeit ein offenes Spiel, es ging hin und her. In der zweiten Halbzeit ist dann das 2:0 aus einer Unordnung passiert. Da hätten wir die Mitte besser zu machen müssen. Am Ende hat Utrecht verdient 2:0 gewonnen“, so Gerrit Holtmann.

17.25 Uhr: Der VfL Bochum muss sich dem FC Utrecht am Ende mit 0:2 geschlagen geben. Leistungsgerecht ist dieses Ergebnis allerdings nicht. Über die 90 Minuten haben sich beide Teams neutralisiert und den Zuschauern ein echtes Spektakel geboten.

90. Minute: Ende. Der Schiedsrichter pfeift die Begegnung pünktlich ab.

89. Minute: Jetzt sieht auch VfL-Verteidiger Danilo Soares die gelbe Karte, nach dem er zu hart in einen Zweikampf eingestiegen war.

87. Minute: Eine starke Direktabnahme von Christopher Antwi-Adjei geht knapp am Tor vorbei.

86. Minute: Thomas Reis beklagt sich beim Linienrichter über die harte Gangart der Gäste.

85. Minute: Jetzt mal wieder ein Abschluss der Gäste. Stürmer Adrian Dalmau versuchte es aus der Distanz, verfehlte das Tor jedoch um einige Meter.

83. Minute: Die Schlussphase läuft.

81. Minute: Nächster Doppelwechsel beim VfL. Vasileios Lampropoulus und Soma Novothny stehen bereit. Den Platz verlassen dafür Gerrit Holtmann und Maxim Leitsch.

78. Minute: Der FC Utrecht versucht wieder Ruhe ins Spiel zu bringen.

76. Minute. Bochum erspielt sich nun Torchance um Torchance.

75. Minute: Knappes Ding. Ein guter Freistoß von Patrick Osterhage verpasst den Kopf von Maxim Leitsch nur um Zentimeter.

73. Minute: Eine gute Möglichkeit durch den eingewechselten Christopher Antwi-Adjei wir durch den Torhüter vereitelt.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: VfL nach Konter eiskalt erwischt

69. Minute: Bitter für den VfL. Nach einer flachen Hereingabe von rechts steht abermals Bart Ramselaar frei und erzielt das 0:2.

69 Minute: TOR FÜR DEN FC UTRECHT. DAS 0:2.

67 Minute: Doppelwechsel auf Seiten des Bundesligisten. Vom Feld gehen Simon Zoller und Takuma Asano. Dafür neu auf dem Platz Silvere Ganvoula und Christopher Antwi-Adjei.

64. Minute: Gelbe Karte für Othmane Boussaid vom FC Utrecht. Der Angreifen schoss den am Boden liegenden Patrick Osterhage an, obwohl das Spiels schon längst unterbrochen war.

61. Minute: Auswechslung beim VfL Bochum. Milos Pantovic geht raus. Für ihn kommt Neuzugang Patrick Osterhage in die Partie.

60 Minute: Unfassbare Parade von Manuel Riemann. Gyrano Kerk kommt aus 5 Metern frei zum Abschluss. Der Keeper konnte Ball so gerade noch mit den Fingerspitzen abwehren.

60 Minute: Der Kopfball von Maxim Leitsch landet sicher in der Armen des Keepers.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Bochum erhöht nach der Halbzeit den Druck

59. Minute: Ecke für den VfL.

58. Minute: Nächster Freistoß von Milos Pantovic. Erneut findet seine Flanke keinen Abnehmer.

57. Minute: Im Gegenzug fast das 0:2, aber der FCU vergibt kläglich.

55. Minute: Die Hereingabe von Milos Pantovic war jedoch harmlos.

54 Minute: Gute Möglichkeit für die Gastgeber. Es gibt einen Freistoß aus 20 Metern.

51. Minute: Der VfL kommt druckvoll aus der Pause.

50. Minute: Guter Angriff über Bochums recht Seite. die Flanke von Cristian Gamboa wurde zunächst geklärt. Dann fasste sich Anthony Losilla aus gut 20 Meter ein Herz und versuchte es mit einem Gewaltschuss, der nur knapp am Tor vorbei ging.

48. Minute: Zur Belustigung einiger Zuschauer hat sich eine Taube auf das Spielfeld verirrt, die gerade einen Dreikampf mit Danilo Soares und Gyrano Kerk unbeschadet überstand.

46. Minute: Der zweite Durchgang läuft mit unverändertem Personal.

16.30 Uhr: Ein packendes Testspiel hier in Bochum. Beide Mannschaften kamen bislang zu guten Torszenen. Ein ausgeglichenes Match. Kurz vor der Halbzeit führte ein unnötiger Fehler zur Führung für die Niederländer.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Bochum nach Riemann-Patzer in Rückstand

45. Minute: Halbzeit.

44. Minute: Was für ein kapitaler Fehler von Torhüter Manuel Riemann. Der Schlussmann spielt im eigenen Fünfmeterraum dem gegnerischen Angreifer den Ball in den Fuß, der nur noch einschieben brauch. Das 0:1 für die Gäste kurz vor der Pause durch Bart Ramselaar.

44. Minute: TOR FÜR DEN FC UTRECHT.

42 Minute: Langer Ball von Manuel Riemann auf Takuma Asano. Der Japaner verpasst allerdings knapp.

40 Minute: Guter Konter für Bochum. Takuma Asano hat sich über rechts durchgetankt und auf den eingelaufenen Gerrit Holtmann quergelegt. Sein Abschluss landete jedoch in den Armen von Maarten Paes.

38 Minute: Schrecksekunde für Trainer Thomas Reis. Kapitän Losilla ist nach einem Zusammenprall mit Willem Jansen am Boden liegen geblieben. Der Franzose kann aber zum Glück weitermachen.

36. Minute: Offenbar mit Erfolg. Riesengelegenheit für Bochum. Nach einem tollen Pass von Anthony Losilla setzt Milos Pantovic den Ball aus 7 Metern knapp über das Tor. Das hätte die Führung sein müssen.

35. Minute: Die Fans spüren das der Druck größer wird und versuchen ihre Mannschaft mit lautstarken Gesängen nach vorne zu peitschen.

33. Minute: Die Gäste in den Goldschwarzen Trikot erhöhen die Schlagzahl und kommen immer wieder gefährlich nah an den Strafraum von Manuel Riemann heran.

30. Minute: Die Hereingabe von Adam Maher geht weit am Vfl-Gehäuse vorbei.

29. Minute: Freistoß für Utrecht aus gut 25 Metern.

27 Minute: Der VfL versucht immer wieder mit langen Bällen die gegnerische Abwehr auszuhebeln.

25 Minute: Es entwickelt sich nun ein offener Schlagabtausch.

24. Minute: Nächste Gelegenheit für Utrecht. Wieder hält Riemann glänzend.

22. Minute: Jetzt hätte es beinahe auf der anderen Seite eingeschlagen. Manuel Rieman klärt mit einer klasse Parade zur Ecke.

20 Minute: Die Beste Möglichkeit für Bochum. Takuma Asano hatte den Torwart bereits umkurvt und traf aus spitzen Winkel nur noch das Außennetz. Die Führung liegt in der Luft.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Bochum drängt auf die Führung

17 Minute: Nächster Abschluss für den VfL Bochum. Diesmal scheiterte Milos Pantovic an Gästekeeper Maarten Paes.

16 Minute: Der Standard brachte nichts ein. Trotzdem bleiben die Bluaweißen im Ballbesitz.

15. Minute: Eckball Bochum.

14 Minute: Die erste Unterbrechung im Spiel. Ein Spieler der Gäste liegt nach einem Zweikampf mit Anthony Losilla verletzt am Boden.

12 Minute: Fast das 0:1 für den FC Utrecht. Manuel Riemann spielte eine schrecklichen Fehlpass in die Füße eines Gegners, der den Keeper anschließend mit einem Lupfer überwinden wollte. Der Ball landete nur knapp über der Torlatte.

10 Minute: Es bleibt intensiv. Bislang läuft alles fair, allerdings gab es schon den einen oder anderen hitzigen Zweikampf.

8 Minute: Eine gute Gelegenheit für die Gastgeber. Cristian Gamboa versuchte es mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel. Die Kugel ging nur knapp am Tor vorbei. Ein munterer Auftakt im Vonovia Ruhrstadion.

6. Minute: Ein erster Torschuss für Utrecht. Nach einem Ballverlust von Robert Tesche kamen die Niederländer aus gut 16 Metern zum Abschluss. Manuel Riemann konnte diesen Ball aber sicher festhalten.

5. Minute: Der Bundesligist versucht seinen Gegner früh in der eigenen Hälfte zu pressen. Bislang noch ohne großen Erfolg.

3. Minute: Eine erste Torannäherung des VfL. Der Pass in den 16er von Danilo Soares war allerdings zu lang für Simon Zoller. Der Gästekeeper konnte den Ball aufnehmen.

2. Minute: Ein umkämpfter Beginn beider Teams. Es gibt viele Zweikämpfe im Mittelfeld.

1. Minute: Der Ball rollt. Die Gäste aus Utrecht stoßen an.

15.29 Uhr: Die Mannschaften betreten den Platz. In wenigen Augenblicken geht es los.

15.25 Uhr: Es ist angerichtet. Die gut 8.000 VfL-Fans sorgen für eine hervorragende Atmosphäre. Die Klub-Hymne „Tief im Westen“ von Herbert Grönemeyer sorgt für einen weiteren Gänsehautmoment, selbst für neutrale Betrachter. Nun fehlen nur noch die Hauptakteure.

15.20 Uhr: Beide Mannschaften gehen nun in die Kabine und erhalten die letzten Instruktionen von ihren Trainern. In 10 Minuten geht es los.

15.15 Uhr: Je näher der Anstoß rückt desto schlechter werden die Wetteraussichten. Über dem Stadion zieht eine dunkle Wolkendecke auf.

15.00 Uhr: Es wird laut im Vonovia Ruhrstadion. Die Spieler des Zweitliga-Meisters betreten den Rasen und werden mit Sprechchören empfangen.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Thomas Reis baut auf zehn Aufstiegshelden

14.55 Uhr: Es ist eine interessante Elf, die der Aufstiegstrainer für den letzten Test gewählt hat. Bis auf Neuzugang Takuma Asano, vertraut der Coach auf zehn Spieler, die den VfL in der vergangenen Saison zum Aufstieg geschossen haben.

14.45 Uhr: Nun also doch. Die Aufstellung ist da. So spielt der VfL Bochum gegen den FC Utrecht:
Riemann - Gamboa, Leitsch, Bella Kotchap, Soares - Tesche, Losilla, Holtmann, Asano, Pantovic - Zoller

14.38 Uhr: Noch lässt die Aufstellung auf sich warten. Dafür betreten die ersten Akteure des FCU den Rasen zum Aufwärmen.

14.31 Uhr: Das Stadion füllt sich. Stadionsprecher Michael Wurst begrüßt die Fans, die lautstark jubeln und applaudieren. Ein emotionaler Moment auf den man über ein Jahr gewartet hat.

14.25 Uhr: In wenigen Minuten wird die Aufstellung bekannt gegeben. Man darf gespannt sein welche Mannschaft heute von Thomas Reis aufs Feld geschickt wird.

14.21 Uhr: Die Spieler vom FC Utrecht sind inzwischen auch angekommen und haben schonmal den Rasen begutachtet.

14.00 Uhr: Den VfL erwartet mit dem FC Utrecht am heutigen Tag ein echter Gradmesser. Der Tabellensechste der abgelaufenen Eredivisie-Saison schlug unter der Woche immerhin Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen mit 5:1

13.50 Uhr: In Bochum ist man sehr gespannt, wie sich die Mannschaft von Trainer Thomas Reis eine Woche vor dem Pflichtspielauftakt im DFB Pokal beim Wuppertaler SV präsentiert. Der Coach hatte bereits angekündigt auf Experimente zu verzichten und hofft auf einen couragierten Auftritt seiner Elf.

Update, Samstag (31. Juli), 13.40 Uhr: In etwas weniger als 2 Stunden wird die Generalprobe für den VfL Bochum gegen den FC Utrecht angepfiffen. Vor dem Stadion tummeln sich bereits zahlreiche Fans, die sich auf die Rückkehr in ihr „Wohnzimmer“ freuen. Bis zu 10.000 Fans können dem heutigen Testspiel beiwohnen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Testspiel des VfL Bochum gegen den FC Utrecht. Anstoß im Vonovia Ruhrstadion in Bochum ist heute um 15.30 Uhr. +++

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Testspiel wird zur Generalprobe für Thomas Reis

Das jüngste Testspiel ist erst zwei Tage her. Noch am Donnerstag (29. Juli) spielte der VfL Bochum gegen Vitesse Arnheim und verlor knapp mit 1:2. Ein Treffer des eingewechselten Takuma Asano und eine druckvolle Schlussphase reichten nicht ganz zum Achtungserfolg gegen den letztjährigen Tabellenvierten der Eredivisie.

Gegen Vitesse Arnheim musste der VfL auf dem Leichtathletikplatz noch ohne Zuschauer auskommen. Jetzt empfängt der Bundesliga-Aufsteiger mit dem FC Utrecht den Tabellensechsten der vergangenen Eredivisie-Saison. In diesem Testspiel sind schon wieder über 10.000 Fans zugelassen.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Thomas Reis will auf Experimente im Testspiel verzichten

Mit Unterstützung seiner Anhänger bestreitet der VfL Bochum die Generalprobe für die kommende Bundesliga-Saison. Mit Spannung wird erwartet, wie Trainer Thomas Reis aufstellt. Denn der Trainer probt schon den Ernstfall, wie er bei Funke Sport verriet.

„Es wird ein Spiel wie ein Meisterschaftsspiel, da werden wir nicht mehr viel probieren“, sagte Thomas Reis. „Die Spieler werden auf ihren Positionen zum Einsatz kommen.“ Wer heute aufläuft, dürfte also auch gute Chancen auf eine Rolle beim VfL Bochum in der kommenden Saison haben.

Trainer Thomas Reis vom VfL Bochum will beim Testspiel gegen den FC Utrecht nicht personell experimentieren.

VfL Bochum - FC Utrecht im Live-Ticker: Thomas Reis muss einige Spieler ersetzen

Raman Chibsah fehlt beim Testspiel gegen den FC Utrecht „nicht aus Leistungsgründen“, wie Thomas Reis ausdrücklich betont. Sondern, weil er am Freitag einen Termin zur Corona-Impfung hat. „Er wäre jetzt ein Kandidat für die Startelf gewesen, aber da geht der Impftermin vor.“

Die verletzten Torhüter Michael Esser und Paul Grave stehen ebenso nicht zur Verfügung wie Danny Blum (Aufbautraining), Luis Hartwig (Adduktorenbeschwerden) und Eduard Löwen. Der Olympia-Teilnehmer ist zwar wieder in Bochum, bekommt aber am Samstag und am Sonntag ein individuelles Trainingsprogramm, um „Jetlag und Müdigkeit aus den Beinen zu bekommen.“

Mehr zum Thema