Prognose für Bundesliga-Ausgang

VfL Bochum feiert Klassenerhalt: Statistik-Experte rechnet Herzschlagfinale aus

Der VfL Bochum ist zurück in der Bundesliga und möchte dort auch über die Saison 2021/22 hinaus bleiben. Ein angesehener Experte berechnete jetzt den Saisonausgang. Seine Prognosen sind oft richtig.

Bochum – Nach elf Jahren Zweitklassigkeit ist der VfL Bochum in die erste Liga zurückgekehrt – und das soll möglichst aus Sicht des Klubs auch so bleiben. Die ersten Spieltage verliefen jedoch durchwachsen. Dennoch macht der Statistiker Nate Silver den Blau-Weißen jetzt Hoffnung.

VereinVfL Bochum
TrainerThomas Reis
StadionVonovia Ruhrstadion
Kapazität27.599 Zuschauer

VfL Bochum feiert Klassenerhalt: Angesehener Experte berechnet Final-Drama

Personell ist der Aufsteiger etwas gebeutelt. Abwehr-Ass Maxim Leitsch fehlt dem VfL Bochum aktuell, dazu fällt Rechtsverteidiger Christian Gamboa für einige Wochen verletzt aus. Keine guten Voraussetzungen, um in den kommenden Wochen weiter Punkte für den Bundesliga-Klassenverbleib sammeln zu können.

Die Gegner des VfL Bochum in der Bundesliga versprechen nur Spiele auf Top-Niveau, kann der Aufsteiger da überhaupt mithalten? Finanziell eher nicht, doch sportlich durchaus. Das behauptet auch der Statistiker Nate Silver, der dem Klub von der Castroper Straße sogar den Klassenverbleib prognostiziert – mit einem wahren Herzschlagfinale.

VfL Bochum: Experte Nate Silver berechnet den Aufsteiger auf den 15. Tabellenplatz

In den USA machte Nate Silver in den vergangenen Jahren mit vielen richtigen Prognosen im Baseball oder bei Wahlen auf sich aufmerksam. Der Experte berechnete auch den potenziellen Aufstieg des FC Schalke 04 im Sommer 2022 und lag in der Vorsaison bereits nach drei Spieltagen mit der Rechnung richtig, dass der S04 am Saisonende absteigen muss.

Nach drei Spieltagen in der Bundesliga lautet jetzt die Prognose von Nate Silver auf seiner Plattform FiveThirthyEight: Der VfL Bochum beendet die Saison 2021/22 auf dem 15. Tabellenrang – punktgleich mit 33 Zählern mit Arminia Bielefeld, das den Gang in die Relegation antreten müsste. Sogar die Tordifferenz zwischen beiden Klubs wäre gleich. Solch ein Finale wünschen sich zum Saisonende wohl nur die wenigsten Fans beider Klubs.

Der VfL Bochum feiert den Klassenerhalt – das sagt die Prognose eines angesehenen Experten.

VfL Bochum: Wahrscheinlichkeit für Bundesliga-Abstieg liegt bei 30 Prozent

Täglich aktualisiert sich die Berechnung von Nate Silver, der auf viele Faktoren wie unter anderem die sogenannten „Expected Goals“, Marktwerte oder Spieldaten zurückgreift. Absteigen sollen laut der Prognose des 43-jährigen Statistikers der FC Augsburg und die Spvgg Greuther Fürth. Meister wird demnach der FC Bayern, mit elf Punkten deutlich vor dem BVB als Bundesliga-Zweiten.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der VfL Bochum absteigt, liegt laut der Statistik bei 30 Prozent. Greuther Fürth wiederum steigt mit 53-prozentiger Wahrscheinlichkeit ab. Die Chance auf das Erreichen der Champions League ist für die Blau-Weißen nahezu utopisch, nur ein Prozent steht zu Buche.

VfL Bochum: Prognose von Nate Silver für Saison 2018/19 trat fast genau so ein

Die Prognosen von Nate Silver erfahren auch im Fußballgeschäft immer mehr Wertschätzung. Beim VfL Bochum lag der Statistiker einmal zum Saisonbeginn sogar fast genau richtig. Nach dem ersten Spieltag der Saison 2018/19 prognostizierte er, dass der VfL auf dem zwölften Rang mit 43 Punkten landen wird. Der Endstand: Platz elf mit 44 Zählern.

Laut Nate Silver landet der VfL Bochum in der Saison 2021/22 auf dem 15. Tabellenplatz.

Der Aufstieg des VfL Bochum in der Saison 2020/21 überraschte den Mathematiker allerdings auch. Der VfL stand zwar seit dem 23. Spieltag an der Tabellenspitze, doch in der Berechnung von Nate Silver tauchten die Blau-Weißen erst nach 28 Spielen ganz oben in der Tabelle auf.

VfL Bochum: Fans dürften sich am Ende der Saison über Tabellenplatz 15 freuen

Dennoch dürfte eine Vermutung wohl zutreffen: Nahezu jeder Fan des VfL Bochum würde wohl unter einem Erreichen des 15. Tabellenplatzes am Ende der Bundesliga-Saison 2021/22 einen dicken Strich machen. Denn das würde den Klassenverbleib bedeuten.

Rubriklistenbild: © RHR-FOTO / Dennis Ewert

Mehr zum Thema