Schwere und leichte Folgen bei Verzehr

Rückruf: Gift in Brot-Backmischung! Mehrere MHD betroffen - Produkt seit einem Jahr im Handel

Zwei Unternehmen warnen vor Brot-Backmischungen. Der Rückruf der Produkte soll schlimme Folgen verhindern: Betroffen sind mehrere Chargen.

  • Die Backmischungen unterschiedlicher Unternehmen können zu schweren gesundheitlichen Problemen führen.
  • Der Rückruf* der Produkte soll schlimme Folgen für Kund*innen verhindern.
  • Betroffen sind mehrere Chargen mit verschiedenen MHD der Backmischungen für Brot.

Update vom 1. Dezember 2020: Kurz nach dem Rückruf der Brot-Backmischung der Marke „Atkins“ (siehe Erstmeldung), rief ein weiteres Unternehmen seine Brot-Backmischung zurück.

Wie aus einer Pressemitteilung vom 11. November hervorging, ist das Produkt „Fit4Day Protein Brot 250g“ der Fitnesshotline GmbH von dem Rückruf betroffen. Diese „enthalten Sesamsamen, die den gesetzten Rückstandshöchstwert an Ethylenoxid laut Verordnung (EU) 2015/ 868 überschreiten“. Den Kunden wurde vorsorglich vom Verzehr abgeraten. Die Chemikalie ist giftig und krebserregend.

Folgende Losnummern und Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) sind verunreinigt:

  • Losnummer 6032291 / MHD 02/2021
  • Losnummer 6033831 / MHD 05/2021
  • Losnummer 6035261 / MHD 31.07.2021
  • Losnummer 6034861 / MHD 31.12.2021

Die Hersteller betonten in der Pressemeldung, dass keine weiteren Chargen oder Produkte von dem Rückruf betroffen seien. Kunden, die das „Fit4Day Proteien Brot 250g“ bereits erworben hatten, würden den Kaufpreis erstattet bekommen.

Unsere Erstmeldung: Rückruf: Gift in Brot-Backmischung! Mehrere MHD betroffen - Produkt seit einem Jahr im Handel

München - Besonders in der Vorweihnachtszeit wird gerne und viel gebacken in deutschen Haushalten. Bevor es aber an das Backen geht, sollten die Verbraucher und Verbraucherinnen noch einmal ihre Zutaten-Liste durchgehen: Eine Backmischung enthält eine giftige Chemikalie und kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Daher gibt es für das Produkt aktuell einen Rückruf. Es handelt sich nicht um ein Produkt zur Herstellung von Kuchen oder Plätzchen, sondern zum Selbstbacken von Brot.

Rückruf von Backmischung: Besondere Vorsicht für alle Low-Carb-Fans geboten

Wer etwas mit dem Begriff „Low Carb“ anfangen kann, ist mit Sicherheit schon einmal auf die Marke „Atkins“ gestoßen. Der Gründer und Ernährungswissenschaftler Robert Atkins gehört mit seiner Atkins-Diät zu den bekanntesten Befürwortern der „Low Carb“-Ernährung. Die Brot-Backmischung „Low Carb Living Multi Seed Bread Mix with Protein“ wird aktuell wegen einer chemischen Verunreinigung zurückgerufen.

Rückruf von Backmischung: Giftige Chemikalie in Sesamsamen gefunden.

Wie das US-amerikanische Unternehmen kommunizierte, wurde in den Sesamsamen der Backmischung ein zu hoher Gehalt an Ethylenoxid festgestellt. Die Chemikalie ist giftig und krebserregend. Leichte Symptome einer Vergiftung sind Kopfschmerzen, Schwindel oder Übelkeit. Bei einer höheren Dosis kann es sogar zu Zuckungen, Krämpfen oder zu einem Koma kommen. Der giftige Stoff gelangt über die Atemwege in den Körper und befällt vorwiegend die Lunge.

Rückruf von Brot-Backmischung mit verschiedenen MHD: Lieferungen der letzten zwölf Monate betroffen

Von dem Rückruf* sind Lieferungen der letzten zwölf Monate des Produktes „Low Carb Living Multi Seed Bread Mix with Protein“ betroffen. Alle 400 Gramm Brot-Backmischungen mit einem der folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) könnte die erhöhte Dosis an Ethylenoxid enthalten: 15. November 2020, 09. Dezember 2020, 21. Januar 2021, 16. März 2021, 11. Mai 2021, 16. Juni 2021. Kunden und Kundinnen sind dazu angehalten, das Produkt zurückzugeben und kriegen im Gegenzug den Kaufpreis erstattet.

Atkins wird in Deutschland hauptsächlich online vertrieben und findet sich kaum in den Regalen der deutschen Supermarkt-Ketten. „Atkins Nutritionals Inc.“ verspricht eine Erstattung über den jeweiligen Online-Shop, in dem das Produkt gekauft wurde. Alle weiteren Informationen zu dem Rückruf finden sich auf Produktwarnung.eu. (tko) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Jens Kalaene/dpa

Mehr zum Thema