Mehrere Bundesländer betroffen

Rückruf von Gewürz-Mix: Es besteht Krebs-Gefahr

Kräuter und Gewürze
+
Krebs-Gefahr: Eine Gewürzmischung ist von einem Rückruf betroffen. (Symbolfoto)

Mal wieder sorgen Sesam-Samen für einen Lebensmittel-Rückruf. Die Samen sind möglicherweise mit einem Stoff belastet, der Krebs auslösen kann.

  • Eine Avocado-Gewürzmischung ist von einem Rückruf* betroffen.
  • Grund sind mit einer Chemikalie belastete Sesam-Samen, die möglicherweise Krebs auslösen könnten.
  • Das Verbraucherportal Produktwarnung lobt die offene Kommunikation des Herstellers.

Kassel - Erneut sind Sesam-Samen der Grund für einen Rückruf. Diesmal ist eine Avocado-Gewürzmischung betroffen, welche möglicherweise mit einem giftigen Stoff belastet sind, der Krebs auslösen könnte. Verkauft wurde das Produkt in sieben Bundesländern.

Rückruf von Avocado-Gewürzmischung: Krebs-Gefahr durch Ethylenoxid-Wert?

Wie das Verbraucherportal Produktwarnung berichtet, wird der Artikel „Senfonie Premium Gewürzwelt Avocado“ mit dem Haltbarkeitsdatum 30.04.2025 und der Kennzeichnung L20244J derzeit zurückgerufen. Hergestellt wird das Produkt, welches möglicherweise Krebs auslösen könnte, von der Altenburger Senf & Feinkost GmbH & Co. KG.

  • Produktname: „Senfonie Premium“ Avocado
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.04.2025
  • Kennzeichnung: L20244J

Auch das Unternehmen informiert in einer Pressemitteilung über den Rückruf. Darin heißt es, dass in der Gewürzmischung Sesam-Samen enthalten sind, die den gesetzten Rückstandshöchstwert an Ethylenoxid möglicherweise überschreiten könnten. Produktwarnung lobt die offene Kommunikation des Unternehmens und vergibt dafür den „grünen Daumen“, welcher für „umfangreiche und vorbehaltlose“ Informationen steht.

Rückruf: Ethylenoxid kann Krebs auslösen - Das steckt hinter dem Giftstoff

Ethylenoxid ist ein in der EU nicht zugelassener Biozidwirkstoff, der als extrem gesundheitsschädlich eingestuft wird und sogar Krebs erregen kann. Außerdem gilt er als sehr reizend für Haut und Atemwege. Beim Einatmen des Gases können Symptome in Form von Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit sowie Erbrechen auftreten. Bei einer höheren Dosis kann es zu Zuckungen und Krämpfen bis hin zum Koma kommen. Ethylenoxid wird auch als Desinfektionsmittel für Nahrungsmittel, Textilfasern und medizinische Geräte genutzt.

Sesam-Samen stehen in letzter Zeit häufiger im Verdacht, mit Ethylenoxid belastet zu sein und haben deshalb schon für mehr als einen Rückruf gesorgt. So waren bereits Knabber-Snacks* von Lidl* oder auch „Müsli-Bites*“ betroffen.

Avocado-Gewürzmischung wegen Krebs-Gefahr im Rückruf: Mehrere Bundesländer betroffen

Die Avocado-Gewürzmischung, welche aufgrund von Ethylenoxid Krebs auslösen könnte, wurde sowohl über den Onlineshop als auch in Läden in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern verkauft. Kunden, die das Produkt bereits erworben haben, können den Artikel laut dem Unternehmen selbst ohne Kassenbon problemlos im Laden zurückgeben.

Zudem kann die von einem Rückruf betroffene Gewürzmischung auch per Post retourniert werden. Dazu sollen Kunden eine Mail an info@senf.de mit einem Foto des Produkts und der Losnummer, sowie der eigenen Anschrift senden. Altenburger Senf & Feinkost GmbH & Co. KG versichert, dass alle anderen Produkte, inklusive der Avocado-Gewürzmischung, ohne die oben aufgeführte Kennzeichnung, bedenkenlos verzehrt werden können. (Nail Akkoyun) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.