Bild: Instagram/melissaminh_

Die Casting-Show „Sylvies Dessous Models“ ist bekannt für heiße Posen und viel knappe Haut. Auch eine Dortmunder Studentin mischt mit – und kam sogar unter die letzten acht Finalistinnen. Am Mittwoch (28. November) ist sie dann ausgeschieden.

Vergangene Woche noch wackelten 30 Mädels für Sylvie Meis über den Laufsteg, eine Woche später war weniger als ein Drittel übrig. 22 Mädels hat die ehemalige Supertalent-Jurorin ausgesiebt. Unter den acht glücklichen Finalistinnen war auch eine Dortmunder Studentin.

Melissa Minh ist die Glückliche, die sich in hübschen Dessous und einem Strahlen auf den Lippen in die nächste Runde katapultiert hat. Für ihre große Model-Karriere ist die 22-jährige Lünerin auch bereit, sich in Dessous zu zeigen.

Leider ist hier das Ende ihrer Reise. Bei der Sendung am Mittwoch (28. November) hat sie es nicht unter die Top 6 geschafft. „Ich hatte es erwartet“ sagte Melissa gefasst in der Show, sie ist zwar enttäuscht, hat aber nach der Aufgabe mit dem Ergebnis gerechnet.

Melissa Minh studiert Architektur in Dortmund

Dabei kann Melissa Minh nicht nur Modelmaße aufweisen – abseits von ihren Laufstegkünsten hat die gebürtige Vietnamesin auch noch was im Köpfchen. Zurzeit studiert sie Architektur in Dortmund. Im RTL-Interview beschreibt sie sich als „selbstbewusst, offen und kreativ“.

Auf ihrem Instagram-Account teilt Melissa Minh auch Fotos von Shootings. Foto: Instagram/melissaminh_
Auf ihrem Instagram-Account teilt Melissa Minh auch Fotos von Shootings. Foto: Instagram/melissaminh_

Die 1,64 Meter große Studentin kam mit vier Jahren nach Deutschland. Ihre Familie unterstützt die Teilnahme an der (fast) hüllenlosen Casting-Show. ,,Meine Familie steht komplett hinter mir. Das ist mir am wichtigsten“, so Minh gegenüber Bild.

Sich bei Sylvies Dessous Models nackt zu zeigen, ist für Melissa aber nicht drin: ,,Das ist nicht mein Ding.“

Mehr Nachrichten auf Dortmund24:

Auf der Fotoplattform Instagram kann die junge Studentin schon erste Erfolge aufweisen: Über 67.000 Menschen folgen ihr. Von Shooting-Bildern bis zu Fotos beim Koffer packen – Melissa lässt ihre Fans an ihrem Leben teilhaben.

Erfahrung gesammelt und Bekanntheit gewonnen

Durch die Show hat die 22-jährige Lünerin einiges an Erfahrung gesammelt und durfte viel Erleben. Die verschiedenen Drehorte und die private Seite von Sylvie kennenzulernen hat ihr sehr gefallen. Außerdem habe sie durch die Show auch einiges an Bekanntheit gewonnen.

Aber: Freizeit ist nach dem Ende der Show nicht! Melissa ist zurzeit viel auf YouTube und Instagram aktiv und das Architekturstudium nimmt auch viel Zeit in Anspruch.